Motorradfahrverbot in Tirol

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Motorradfahrverbot in Tirol

    Hallo zusammen,
    als Leittragender, da in Tirol direkt am Fuß der Hahntennjochstrasse wohnender, möchte ich einfach in diesem Thread berichten, was die Tiroler Landesregierung für einen neuen Blödsinn für 2021 plant.
    Ich denke, dass viele von euch auf dieser Route unterwegs sind und auch betroffen sind.

    Hier die letzte Presseaussendung vom Land Tirol zu diesem Thema:

    Angehängte Dateien

  • #2
    ORF Information vom 13. Dez 2020:

    Möglicherweise wird 2021 noch schlimmer als 2020
    Angehängte Dateien

    Kommentar


    • #3
      Ja, das Thema verleidet einem euer schönes Land mit den schönen Strecken schon. Allerdings ist die Lärmdiskussion halt ein Thema, was man auch "nicht zur Seite schieben kann"...

      Kommentar


      • #4
        Gebe dir diesbezüglich komplett recht.
        Kanne das Hahntennjoch aber wie meine Westentasche und habe mit vielen Bewohnern gesprochen.
        Das Problem liegt gar nicht so sehr am Lärm, sondern mehr an der gewaltigen Masse von Bikern, die am Wochende über den Pass drängt.

        Und, mit dieser Verordnung wird das Problem nicht wirklich gelöst, da viele unsere Kollegen zwar unter 95 dB(A) im Typenschein sind, aber auch ohne dB Killer unterwegs sind.

        Ein anderer Aspekt:
        • Im Bereich der Hahntennjochstrecke wohnen wohl nicht mehr als 200 Personen.
        • Die angeblich "Lauten" werden jetzt gezwungen, über den Fernpass auszuweichen und fahren über (nur die größeren Orte sind jetzt aufgezählt) Reutte, Lermoos, Biberwier. Nassereith und Tarrenz (Imst nicht mitgerechnet)
        • Dort leben über 10.000 Menschen, die schon jetzt am Wochenende im totalen Chaos leben.
        Ich habe aber gerade im aktuellen "Motorrad News" auf Seite 13 unter dem Titel " Der Einfachheit halber" gelesen, was im Deutschen Raum von euren Grünen geplant wird.
        Auch die 95 dB(A) und wörtlich:
        • "der Einfachheit halber wird die Lautstärke der Motorräder nach dem Standgeräusch der Maschinen bemessen, das in den Fahrzeugpapieren vermerkt und daher leicht kontrollierbar ist".
        • "Falls dadurch nach drei Monaten keine deutliche Lärmreduzierung zu erreichen ist, soll der Wert im Laufe der Saison noch weiter sinken"

        Die Grünen wollen uns im Klartext dazu zwingen Bikes mit Elektroantrieb zu kaufen - wie im Automobilbau.
        Woher der Strom kommen soll ( noch mehr AKW), wo und unter welchen Bedingungen die Rohstoffe für die Akkus gewonnen werden und wie das Recycling dar alten Akkus passieren soll, schweigen die Grünen aber tunlichst.


        Na dann: Prosit Neujahr!
        Ralf

        Kommentar


        • #5
          Hallo Ralf,

          ich "bin in allen Punkten bei dir". Ja, und die Motorrad News, die habe ich auch gelesen. Ich habe wirklich Verständnis "für die Menschen", aber es ist ja oft "keine vernünftige Diskussion", sondern es sind vielmals nur ideologisch ausgerufene Phrasen. Ich runde dieses Jahr ja auch mal wieder und die 5 ist es nicht , deswegen habe ich ja noch "freie Fahrt für freie Bürger" erlebt. Wie hat es mein Kumpel neulich formuliert, "ich fahre mit meinen Duc's und MV's, solange es geht. Dann sind sie wowieso nix mehr wert und ich stelle sie mir zum betrachten hin. Evtl. ist es das, worauf man sich einstellen muss. Und zur Stromdiskussion. Ich stamme aus dem Maschinenbau, bin aber vor knapp 30 Jahren in zu einer regionalen Konzerntochter eines der größten Unternehmen der deutschen Energiewirtschaft "abgedriftet". Auch hierzu stelle ich in der öffentlichen Diskussion und Presse immer wieder "gefährliches Halbwissen" fest. Wer sich z.B. mal genau informiert hat, wie eine "Stromautobahn" aussieht, der weiss, dass beispielhaft, der ehemalige Grenzstreifen quer durch Deutschland platzmässig so eine Trasse bilden könnte. Das ist kein "Kabelchen", welches man da verlegt, sondern ein sogenanntes System mit mehreren "dicken Kabeln" und entsprechendem Platzbedarf....

          Genau, "na dann: Prosit Neujahr!"
          Frank

          Kommentar


          • #6
            Hallo Frank,
            na hoffentlich wohnen an der ehemaligen Zonengrenze nicht zu viele Leute!
            Auf den Elektrosmog kann ich gerne verzichten.

            Habe kürzlich gelesen, dass in Österreich 8 neue Donaukraftwerke vom Typus Ybss Persenbeug (1,3 Milliarden kWh) gebaut werden müssten, um den Strombedarf für die Erreichung der CO2 Ziele und der damit nötigen Menge an e-Autos (wie es unsere Grünen wollen) zu erzeugen.

            Das ist aber aus vielen Gründen nicht möglich.
            Woher kommt der Strom dann.

            Die Grünen sollen zuerst einmal mit Experten aus der Technik sprechen, die besser wissen wo die Reise in der Zukunft hingeht.
            Solange das Batteriethema nicht nachhaltig gelöst wird (Energiedicht vergleichbar mit Diesel, Rohstoffproblematik für die Zukunft (Lithium gibts nicht endlich, etc.) sehe ich für die reinen Elektrofahrzeuge keine technische Zukunft.

            Dann wohl eher Wasserstoff betrieben Brennstoffzelle, die den e-Motor mit Strom versorgt.

            Aber Hauptsache wir haben die Grünen in der Regierung
            Ralf

            Kommentar


            • #7
              Auch hier "bin ich wieder bei dir". Mein Beispiel sollte auch nur mal anschaulich machen, was für einen Platzbedarf für die Trasse man überhaupt braucht. Dazu denken viele Leute ja oft auch, "das geht mal eben so" zu verlegen. Aber es ist halt kein "kleiner" Hausanschluss.
              Zuletzt geändert von reppentown; 02.01.2021, 13:15.

              Kommentar


              • #8
                ich kann das nicht mehr hören gelesen habe ich auch das die 95db in jedem fahrzustand .....also auch bei vollgas eingehalten werden soll....ich frag mich wie das überhaupt machbar sein soll

                Kommentar


                • #9
                  Frohes Neues zusammen,

                  tja...bei uns am Feldberg ist eine ähnliche Diskussion entbrannt. Da geht es aber auch nicht mehr um Lärmgrenzwerte, aber ob überhaupt Motorräder noch dort fahren dürfen. Da wird Lärm von ein paar schwarze Schafen, über einschlägige Fören, extrapoliert mit einen Populismus der seines gleichen sucht. Unfälle und subjektives Lärmempfinden sind das einzige was kommuniziert wird, mit dem Ziel den Eindruck zu erwecken das es rund um die Uhr Laut ist und überall Motorräder in Gräben neben der Straße vor Ort herumliegen...

                  Anderseits ist ja die schlampige Gesetzgebung eigentlich die Quelle des Übels, die es Hersteller „erlaubt“ Standgeräusche von 103 dB legal zu bauen und zu verkaufen. Da es keinen Grenzwert dafür gibt. Die Motorräder sind jetzt lauter als die alten Ladies...Nachträglich wird dann von allen gemeckert.

                  Verstehen tue ich das natürlich schon. Der Lärm, speziell der Chopper-fraktion und gewisse Rennsemmeln mit Klappenauspuff ist schon idiot laut. Da wird ein Fetischismus betrieben der die Situation mit verursacht hat. Es ist ja eigentlich auch nicht leiser geworden als vor 20 Jahren.

                  Mal sehen wohin das führt.Tempo 130 in D wird bestimmt aich kommen...

                  Grüße Harry




                  Kommentar


                  • #10
                    ...... ich find's auch zu laut hier im Odenwald !
                    Was müssen die Bauern am WE morgens um 7:00 mit ihrem Traktor durchs Ort knattern ? Hier fordert keiner eine Beschränkung !
                    Und was ist mit den Zweitakt-Motorsensen ? Ist der eine fertig, fängt der nächste an ! Warum werden die nicht verboten ?
                    Und wenn den ganzen Tag die Kreissäge nebenan läuft, weil der Nachbar noch Holz für den Winter braucht, beschwert sich auch keiner !!! Alles völlig normal - im Sommer !
                    Aber wehe, ein Motorrad ist zu laut !!!
                    Verkehrte Welt !

                    Haga
                    Zwischen 2 Autos paßt immer ein Motorrad

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X