Kupplung rutscht RSV1000R

Einklappen

Ankündigung

Einklappen

Willkommen zurück im apriliaforum.net

Liebe Forumsmitglieder

Endlich ist es geschafft und der erste Schritt für den Relaunch des apriliaforum.net ist gemacht.

Leider war das apriliaforum.net seit dem 26. Februar offline. Wie im Forum angekündigt gab es durch tragische Umstände einen Wechsel bei der Forumsadministration. Als wir mit den Vorbereitungen des Wechsels der Forumsadministration beschäftigt waren, hat uns dann der Hoster den Server von heute auf morgen gekündigt. Anschliessend haben eXhaLe und ich mit dem Anbieter den „Handstand“ gemacht, damit die Verträge übernommen werden konnten. Als das dann nach mehr als 1 Monat geklappt hat, wurde uns gesagt, dass die Daten auf dem Server und somit das gesamte Forum gelöscht seien…

Seither waren wir jetzt auf der Suche nach Raven, doch er scheint vom Erdboden verschwunden zu sein...
Aus diesem Grund bleibt das Forumswissen bis auf weiteres leider verloren, aber wer weiss, die Hoffnung stirbt zuletzt...

Somit fangen wir hier jetzt eigentlich wieder bei 0 an!
Ab sofort könnt Ihr Euch wieder registrieren und auch schon Beiträge schreiben.

Optisch wird sich das Forum sicher noch verändern, aber da muss ich mich erst mal in die Materie noch etwas einarbeiten...

Ich freue mich auch hier wieder von Euch zu hören.

Liebe Grüsse
René alias Oberon
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kupplung rutscht RSV1000R

    Hallöchen!
    Ich hab mich hier nun auch angemeldet und hoffe hier einen Lösungsansatz für mein Problem zu finden.

    Der Einfachheit halber habe ich meinen Text den ich bereits im Nachbarforum eingestellt habe kopiert

    Durch ein Untwetter hat's mir die Aprilia auf die Linke Seite geschmissen.
    Ist nicht viel passiert da sie sich mit dem Seitenständer durch einen Nass gewordenen Holzboden langsam in richtung Boden Verabschiedet hat. Dachte ich.


    Habe dann die Verkleidung abgemacht un zu schauen ob irgendwas kaputt ist.
    Da die Bremsfüssigkeit fällig war und meine Hinterradbremse auch nicht klappte habe ich bevor ich das erste mal wieder gefahren bin, einmal alles getauscht.

    Verwendet wurde hierbei PAGID Bremsflüssigkeit
    Spezifikation: DOT 4
    Siedepunkt: 328°C

    Vorderradbremse ganz normal entlüftet, Hinterradbremse mit einem unter Druck stehenden System (Bremspumpe Betätigt) eine Nacht über dem Ausgleichsbehälter hängen lassen, danach ganz normal entlüftet mit Erfolg.
    Kupplungssystem auch ganz normal entlüftet.

    Wollte dann Morgens auf die Arbeit fahren und hab nach wenigen KM schon bemerkt das was mit der Kupplung nicht stimmt. Der Gegendruck im Hebel wurde immer weniger.
    Ich bin natürlich extrem langsam gefahren und habe einen Ort gesucht an dem Ich das Motorrad abstellen kann. Auf der suche ist sie bei der Beschleunigung von 90 auf geplante 95 schon durchgerutscht. Quasi kein Vortrieb mehr möglich, Kupplung kam auch erst auf dem allerletzten Millimeter.

    Sobald der Motor aus war und das Motorrad stand ist nach ca 1 1/2 Minuten alles wieder in Ordnung. Gegendruck im Hebel ist da Motorrad fuhr normal an. Sobald sie dann wieder eine Minute lief - alles für die Füße.

    So nun habe ich das System augenscheinlich genaustens auf Beschädigungen geprüft.
    Leitung i.O - nicht verbogen, gequetscht etc (Stahlflex)
    Bewegung im Ausgleichsbehälter ist vorhanden Warm und Kalt. - Rücklauf scheint i.O
    PCC Schlauch Abgezogen - keine Besserung
    Kupplungsdeckel aufgemacht - Kupplung Arbeitet ganz normal war nur verbrannt.
    Kupplung erneuert
    Eben nochmals penibelst entlüftet von oben nach unten, unten nach oben - Definitiv keine Luft im System aber dennoch keine besserung.

    Da ich noch in der Lehre bin, muss ich ein wenig aufs Geld achten.
    Würde mich über jede Idee freuen!!

    Mfg

  • #2
    Gelöst:
    Der Sturz hat mir den Schlauch der Motorbelüftung gequetscht. Der Überdruck im Motor hat dann die PPC Membran dauerhaft betätigt!

    Kommentar


    • #3
      Super, dass Du den Fehler gefunden hast!
      Welchen Motorbelüftungsschlauch meinst Du?
      Die Unterdruckschläuche an den Droklas oder die Kurbelgehäuseentlüftung?
      Gruss René
      Das aprilia Forum mit dem eigenen Werkzeugsatz und Axone 2000

      Kommentar


      • #4
        Nein der dicke vom Luftfilterkasten der an Zylinder 2 glaub ich geht..

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Crazex3 Beitrag anzeigen
          Nein der dicke vom Luftfilterkasten der an Zylinder 2 glaub ich geht..
          Aha, alles klar, also die Kurbelgehäuseentlüftung.
          Das aprilia Forum mit dem eigenen Werkzeugsatz und Axone 2000

          Kommentar

          Lädt...
          X