Bremsen Vorne

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bremsen Vorne

    Moin,

    ich habe, wie bereits an anderer Stelle kurz angerissen, starkes Flattern an der Vorderradbremse
    Alles was schneller ist als 120/130 km/h ist fast unbremsbar. Das ganze mit nem stempelndem Hinterrad beim auskuppeln bringt irgenwie nicht so richtig Laune beim Anbremsen.
    Nen gescheiten Bremspunkt kann ich so gar nicht realisieren. Bin jetzt fast ohne Bremsen (sprich recht lahm auf der geraden) gefahren, damit das irgendwie ging.
    Das Kiesbatt habe ich dabei auch noch mehrfach zum Ausrollen heranziehen müssen

    Ich gehe stark davon aus, dass es an den Scheiben liegt!?
    Wobei ich alternativ auch noch auf ein nicht korrekt eingestelltes Fahrwerk tippe oder eine Komi aus beidem!?.
    Es ist auf 90+KG eingestellt, für mich also locker 20kg zuviel...
    Ich habe bei meiner Mille R die Brmebo (ich meine Sunstar) drauf.

    Nun habe ich bei meiner Recherche diverse Beiträge gesehen, welche darauf hindeuten, dass die Teile sich wohl schnell verziehen und das dies ein beaknntes Problem sei.
    Die derzeitigen Bremsbeläge kann ich nicht zuordnen. Über die KBA Nummer kommt da auch nichts gescheites raus.
    Ich habe aber vor zukünftig CRQ-Beläge zu fahren.

    Nun meine Fragen:

    - Kann ich tatsächlich davon ausgehen, dass es an den Scheiben liegt, oder doch ein Problem am Fahrwerk?

    - Welche Scheiben sind für die Renne sonst noch empehelenswert? Möchte mir ungern für den Preis die Brembos mit dem bekantem Problem nochmal Kaufen...
    Was passt sonst noch ganz gut zu der Paarung?

    - Stempeldes Hinterrad würde ich erst mal mit Frischer Flüssigkeit und mit etwas mehr Stangas versuchen in den Griff zu kriegen!?

    ...noch was:
    Ich habe für den Ring das Motur BRF 660 drin.
    Muss das wirklich nach 4 Wochen Raus?
    Unabhängig davon wie oft ich gefaren bin?
    Zieht das über die Luftfeuchte Wasser oder wie ist das zu verstehen?

    Kann mir hier bitte jemand auf die Sprünge helfen?
    Das wäre top!

    Gruße

  • #2
    Hi,
    Bremsenflattern kommt oft von verzogenen Scheiben. Besonders die dünnen von der RP neigen dazu. Die 0,5mm dickeren von der ME sind da stabiler. Manche machen für die Renne auch 5,5mm Scheiben drauf.
    Manchmal sind es aber auch nur verklemmte Floater. Die kann man mit Bremsenreiniger und vorsichtig die Floater drehen wieder flott bekommen. Einige Scheiben konnte ich richten, da waren es nur verzogene Aluinnenringe, so dass die ganze Scheibe taumelte. Da reichen schon ein paar 1/10mm. Die gerichteten Scheiben hatte ich aber nur auf meinen Regenrädern drauf.
    Schau auch mal, ob die Kolben in den Bremszangen freigängig sind. Lenkkopflager und Radlager auch prüfen.
    Richtig gewartet hatte ich mit den Bremsen bisher keine größeren Probleme.

    Gruß Felix

    Kommentar


    • #3
      ...also Radlager habe ich erst gemacht und das Lenkkopflager macht nen guten Eindruck.

      Ich werde mir wohl neue Scheiben zulegen müssen, denke ich, und in dem Zuge mal die Zangen revidieren. Die Bremsfüssigkeit muss ich ja wohl auch eh wechseln.

      Die Foater waren eigentlich im warmen Zustand leichtgängig (leichtes klappern), aber die schaue ich mir auch mal genauer an, dann kommen die Dinger auch auf das Regenrad, sofern ich eins ergattert habe. Hinterradfelge habe ich schon mal...

      Grüße

      Kommentar


      • #4
        Ich fahre seit einigen Jahren auf Straße und Renne 5mm-Scheiben von Braking mit gefräster Magura-Radialpumpe. Damit kann man bei 200 "locker den Arsch anheben", wenn man denn will. Da verzieht sich nix.

        Kommentar


        • #5
          ...wie ist das eigentlich mit Wave oder Rund, macht das tatsächlich einen Unterschied?
          Oder ist das son Marketing-Ding!?
          Beworben werden die Wave mit mehr Kantenfläche -> bessere Kühlung -> besserer Reibewert!?
          Ist das tatsächlich so? Heisst das nicht auch höherer Verschleiß der Beläge?
          Oder ist das eher nur ein Optisches Thema?

          Kommentar


          • #6
            Für mich ist das eher ein optisches Thema. Den Kauf habe ich damals getätigt, weil sie stärker, als die Originalscheiben sind und der Preis "stimmte". Den Verschleiss empfinde ich als normal.

            Kommentar


            • #7
              Hallo,
              die Wave-Schreiben wurden ursprünglich im Geländesport verwendet, durch die Wave-Form reinigen sie sie besser. Macht auf der Straße m. E. keinen Unterschied beim fahren.

              Ich habe meine Edwards im Frühjahr ne Magura-Radialpumpe gegönnt und gleichzeitg neue Scheiben von ner Tuono V4 sowie Sinterbeläge von Brembo verbaut. Bremst super mit einem Finger und hat ne glasklare Rückmeldung. Die Tuono V4-Scheiben passen und sind um einiges günstiger als die Bremboscheiben.

              Gruß,
              Mario

              Kommentar


              • #8
                Hallo,

                Danke für euer Feedback!
                Inzwischen habe ich mich für folgende Scheiben entschieden:
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Brembo SSP.JPG
Ansichten: 284
Größe: 34,2 KB
ID: 3990
                Die Teile Kosten mit Versand aus Italien derzeit 480 € im Set und haben 5,5 mm.
                Die Wavescheiben von Braking kommen ca.auf den selben Preis, bei wohl höherem Verschleiß der Beläge und nur 5 mm.
                Braking STX würde man derzeit für 420 € einschl. Versand bekommen. Angeboten werdne die zwar auch für um die 370 €, aber erst in 2 bis 3 Wochen Liefrbar...
                Das ist dann zu spät für mich. Waren eigentlich meine esrte Wahl.

                Bei der derzeitigen Preisdiferenz von 60 € sind die SSPs glaube ich unschlagbar.
                Sonst hätten es die STX bistimmt auch allemal getan...

                Grüße aus dem kühlen Kellerbüro

                Kommentar


                • #9
                  Sind seit einigen Jahren auf der Brutale - Feinste Ware.
                  Verschleiss ist glaub ich nicht so gravierend unterschiedlich und die rotierende Masse ist natürlich auch ein Thema, "wenn man das so denn will". Ich habe die Braking damals mal neu für 300 "Ocken schießen können".
                  Aber wie gesagt, diese Brembos sind "High End", ansonsten geht nur noch T-Drive (Die kommen noch auf die F4 ).
                  Zuletzt geändert von reppentown; 17.06.2021, 18:26.

                  Kommentar


                  • #10
                    Moin,

                    kuzes Feedback zu den Supersport-Scheiben...

                    Beim Auspacken dachte ich die Teile sind defekt, so wie die in der Hand klappern. Ist schon echt krass.
                    Wenn man im Eingebautem Zustand ohne eingebaute Bremszangen am Rad dreht, hört man es recht laut Scheppern und klackern. Das Ganze ohne erkennbares Muster...
                    Ich dachte schon ich hätte ein Problem mit den Radlagern.
                    Also alles noch mal runter und sihe da.... Ruhe beim Drehen des Vorderrades

                    Im Zuge der Wiedermontage des Vorderrades hatte ich eine kleine böse Überraschung.
                    Die Scheiben wurden zwar explizid für die Mitte R mit Passendem Baujahr etc. angegeben, jedoch passen sind sie nicht ohnen weiteres Plug & Play.
                    Es gab Kontakt zwischen den Floatern und der Bremszange im Bereich der Haltenippel für die Beläge.
                    Das ganze hat sich beim andrehen der Vorderrades durch starkes Klacken und Krazern in den Floatern bemerkbar gemacht.
                    Ich musste also notgedrungen die Zangen noch mal teilen und habe die Haltenippel um das entsprechende Maß + etwas Luft abgefeilt (-> um ca. 1,5mm).
                    Dann wieder alles von Neuem.

                    Nun Passt alles ohne Kontakt. Mit befülltem und entlüftetem Bremssystem gibts auch kein Klackern oder Scheppern wie im Freilauf ohne Bremszangen.
                    Die Scheiben machen bis jetzt (2 tage Renne) einen Topt Eindruck!

                    Grüße



                    Kommentar


                    • #11
                      Moin,

                      ich fahre zwar eine RR aber ich habe mir auch die Brembo SSP für die Rennstrecke geholt. Die originalen waren am Minimum Limit. Und im Notfall haben die sogar ne ABE für die Straße im Gegensatz zu den T-Drive Scheiben.
                      Ich habe zusätzlich die M4 Monoblocks drauf mit EBC GPFAX Belägen. Das Bremst unglaublich. Ich weiß nur nicht ob es die Beläge auch für deine Zangen gibt. Die sollen ähnlich gut wie die Brembo Z04 sein nur nicht so lange halten. Dafür ist der Preis im Vergleich sehr gut. Welche Bremszangen hast du?

                      Kommentar


                      • #12
                        Hi Julian,

                        ich fahre die Originalzangen der R (P4 34/34) mit CRQ Belägen.
                        Bin bis jetzt sehr zufrieden damit, allerdings auch noch am Einrollen

                        Kommentar


                        • #13
                          Falls du die radialen P4 34/34 Zangen hast, also die mit vier Einzel Belägen, ich habe noch einen angefahren Satz Brembo Racing SC glaube ich liegen, falls du mal was anderes testen willst. Hatte die mal ein Wochenende in Oschersleben drauf. Die haben nur keine ABE. Die waren mit den originalen Scheiben auch schon sehr gut.

                          Kommentar


                          • #14
                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte AnsichtName: 714DC77D-8C52-455B-AEF8-BF396C57A09C.jpegAnsichten: 0Größe: 130,3 KBID: 4436 Leute Achtung!!!!! CRQ Beläge niemals in der P34 Zange fahren!!!!
                            Der Grund dafür ist die dünne Trägerplatte der Beläge.

                            Im schlimmsten Fall fallen die bei geringer Belagstärke einfach raus!!!

                            Kollegen von der Rennstrecke hatten das schon bei einer der ersten Baujahre der BMW 1000rr die hat die gleiche Zange.

                            Der Gpfax Belag hat deswegen eine dickere Trägerplatte.
                            Zuletzt geändert von TeXas; 25.07.2021, 07:43.

                            Kommentar


                            • #15
                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 7A286866-4924-4DC3-8675-AC18A0EDA82A.jpeg
Ansichten: 173
Größe: 100,8 KB
ID: 4438

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X