Massefehler Totalausfall Tuono rr

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Massefehler Totalausfall Tuono rr

    Hallo zusammen, habe meine Tuono erst wenige Tage und schon das erste Problem. Vorgestern ist sie nach ein paar leichten kurzen Rucklern beim Fahren anschließend nach einer kurzen Pause nicht mehr angesprungen. Symptome wie bei einer leeren Batterie. Nach kurzem Startversuch nur kurz klicken vom Steuergerät und dann alles komplett tot. Dann andere Batterie eingebaut, gleiches Verhalten. Dann zufällig mal Masse überbrückt von Batterie zum Rahmen und sie startet wieder. Also den Masseanschluss gesucht und kontrolliert aber der MasseAnschluss am hinteren Zylinder ist fest. Nun die Frage, wo noch ein loser Masseanschluss sein könnte oder hat sonst jemand eine Idee? Habe jetzt einfach ein weiteres Kabel von Batterie Minus an den Rahmen geschraubt und sie läuft aber kann doch nicht sein. Echt frustrierend. Die tuono 1000r ist ez 2011 und hat 22tkm gelaufen. Dann noch die Frage wie die Original Übersetzung ist. Sie ist wohl kürzer übersetzt, ich glaube der Verkäufer sagte 15/44. Das ist echt kurz. Da fehlt gefühlt jetzt ein Gang. Sie dreht bei 150kmh Tacho schon 6000 umin. Das sind laut GPS echte 140. Ich würde daher gerne wieder Original Übersetzung nehmen. Danke Euch! Gruss Ralf

  • #2
    Hi die originale Übersetzung ist 16/40. Zu deinem Masse Problem unter dem Ausgleichsbehälter sind 2 Stecker ein weißer und ein brauner die beide anfällig für Korrosion sind. Der braune kommt von vom Stator und der weiße vom Regler und in dem befindet sich auch eine Masseleitung.
    Gruß Christian

    Kommentar


    • #3
      Danke für den Tipp, da werde ich mal schauen. Wie ist den das Drehzahlnivau mit der Original Übersetzung? Was dreht sie dann bei 150 oder 200?Viele sagen, damit wäre sie nicht gut fahrbar. Das kann ich.mir nicht vorstellen. Also jetzt fahr ich bei 60kmh im 6.. dann würde ich halt im 5.
      oder 4. fahren . Ich muss viel AB fahren. Da macht es keinen Spass wenn sie nur schreit. Und da setzte Quäntchen Beschleunigung brauche ich nicht.

      Kommentar


      • #4
        Hier kannst Du Dir die für Dich beste/optimale Übersetzung raussuchen
        Motorcycle speed and sprocket calculator with bike database for gearing, sprockets, tires and chains of over 1600 bikes. Request yours to be added as well.

        Kommentar


        • #5
          Was passt denn vorne maximal?

          Kommentar


          • #6
            Servus.
            Wenn du nur auf der Autobahn unterwegs bist, dann würde die Originalübersetzung 16/40 die beste Lösung sein. Länger würde ich die Übersetzung nicht mehr machen, da sie mit der 16/40 Übersetzung ganz schön ruckelt in der Stadt oder langsamer Fahrt. Auf der Landstraße/Bergstraßen ist eine kurze Übersetzung wie 15/42 oder 15/43 die bessere Lösung.

            Kommentar


            • #7
              Danke für Eure flotten Antworten! Dann werde ich mal die originale versuchen.

              Kommentar


              • #8
                Nimm vorn das 16ner, das schont den Kettenschutz auf der Schwinge, wo die Kette drüber läuft! Hinten würde ich aber mindestens 1-2 Zähne mehr nehmen,also 41 oder 42! Rechne das doch mal mit dem Gearing Commander aus, wo Du da liegst mit den Drehzahlen/Geschwindigkeiten

                Kommentar


                • #9
                  Moin Ralf,
                  vorne max. 17 Z, würde ich Dir aber nicht empfehlen. Mit 16/40 geht 60 im 3. oder 4. Im 5. peitscht die Kette. Ohne Drehzahl kannst Du diesen V2 nicht fahren. Nix mit untertourig.
                  Wenn Du schon einen Massefehler gefunden hast, solltest Du dem auch konsequent nachgehen. Dem Batterie Massekabel folgen und die Hauptmasseanschlüsse am Rahmen kontrollieren. Auch das Massekabel selbst, da gab es vereinzelt losoxidierte Kabelschuhe.
                  Mit einem Messgerät im V= Bereich zwischen Rahmenmasse und Batterie Minuspol messen. Zündung an sollte "0" anzeigen. Dann starten. Während der Anlasser dreht sollte die Anzeige nahe "0" bleiben. Wenn sie bei jedem Druck auf den Starterknopf ausschlägt hast Du ein Masseproblem. Aber das hast Du ja schon ermittelt.
                  Bei der Gelegenheit gleich den Ladekreislauf kontrollieren. Batt. messen, dann starten und Abblendlicht an: Spannung muss ansteigen auf 13,5-14,5V. Auch bei 4000 U/min messen.

                  Gruß Felix

                  Kommentar


                  • #10
                    Das Hauptmassekabel geht an den hinteren Zylinder linke Seite. Da ist alles fest. Habe das Kabel auch ausgebaut und geprüft. Auch an dem Anschluss ist ein Kabel das in den dicken Kabelbaum nach hinten führt. Ansonsten habe ich keine Masseverbindung gefunden. Ich werde jetzt dem Hinweis auf die Stecker hinter dem Wassertank nachgehen. Lima und Regler sind vor 2 Jahren neu gekommen. Da scheint alles ok zu sein. Ob da die Stecker auch neu gemacht wurden weiß ich noch nicht.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich habe es noch nicht getestet, nur sauber gemacht mit Kontaktreiniger aber sieht so aus als ob das Masseproblem tatsächlich vom weißen Stecker verursacht wurde. Mal sehen wie ich das Problem längerfristig lösen kann.

                      Kommentar


                      • #12
                        Hi,
                        diese blöden Stecker sind nicht Witterung/Korrosion geschützt. Habe die bei meinen Mopeds alle auseinander gezogen und mit Schutzwachs ausgesprüht wieder montiert. Nie wieder Probleme gehabt.

                        Gruß Felix

                        Kommentar


                        • #13
                          Gute Idee! Was genau ist das für ein Wachs? Auseinander gezogen? Stört das dann nicht die Verbindung? Wie soll das gehen? Danke Dir

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich nehme bei mir "Wet Protect". Trotz vieler Regenfahrten auf größeren Touren seit 2006 keine Probleme.

                            Kommentar


                            • #15
                              Moin,
                              Auseinander ziehen: linke Hand eine Steckerhälfte, rechte Hand andere Steckerhälfte, Verriegelung lösen und auseinander ziehen. Wie mans nimmt... wenn man die Steckerhälften auseinander zieht ist die Verbindung meist getrennt. Deshalb stecke ich sie nach dem Einsprühen mit dem Wachsspray und kurzem Ablüften ja auch wieder zusammen. Die Kontakte sollten vor dem Aussprühen sauber sein, oder gereinigt werden damit sicherer Kontakt gewährleistet ist.
                              Kann dieses Vorgehen nur empfehlen.
                              Ich habe hier ein Spray von Euro Lock 510, gab es im Industriebedarf. Damit sprühe ich auch alle Schraubengewinde am Rahmen usw. ein damit sie nicht festgehen.

                              Gruß Felix

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X