oz felgen

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • oz felgen

    moin aprilianer , habe für meine mille ein paar ozetten geschossen und sollen nun neu gepulvert werden . meine frage : wie bekomme ich die alten radlger und die gummis der ruckdämpfer vom kettenradträger raus . desweiteren , hat jemand die maße der neuen radlager damit ich diese bestellen kann .
    danke im vorraus für eure tips und hilfe , gruß günter

  • #2
    Hi Günter,
    müssten die hier sein:
    - Radlager vorne 6005 2RS "C3" /2Stk. Passender Wellendichtring 30x47x7 BASL /2Stk.
    - Radlager hinten 6205 2RS "C3" /2Stk. Passender WeDichtring 38x52x7 BASL /1Stk..
    - KeRa-Träger 6006 2RS1 "C3" /2 Stk. Passender WeDichtring 38x55x7 BASL /1Stk.
    Ich nehme die "C3" Lager mit erhöhter Lagerluft, weil sie leichte Fluchtungsfehler, wie sie beim händischen Einbau vorkommen können, besser verzeihen. Bisher keinerlei Nachteile feststellen können.
    Beim Aus- und Einbau die Felge im Bereich der Lagersitze auf 80-120°C anwärmen. Dann das rechte Radlager von links aus innen durch die Distanzhülse (bißchen zur Seite drücken) mit einem Rundeisen o.ä. schön immer rund rum, ohne das Lager wesentlich zu verkanten, am Lagerinnenring raus schlagen. Das andere Lager geht dann einfacher. Beim Einbau, Felge anwärmen. NIE auf den Innenring schlagen !!! , mit einer passend großen Nuß (wie der Außenring), oder einem Rohr das Lager senkrecht, ohne verkanten eintreiben bis das Lager aufsitzt. Dabei nur auf den Außenring einwirken, NIE auf den Innenring, sonst Lager kaputt. Lagerpresse wäre natürlich noch besser, aber vorsichtig eintreiben geht auch.

    Gruß Felix
    Zuletzt geändert von felix; 21.05.2022, 20:40.

    Kommentar


    • #3
      danke für deine antwort felix , ich wusste auf dich verlasss und werde sehen das ich die teile hier bei uns im fachheandel bestelle .
      gruß günter

      Kommentar


      • #4
        Beim Einbau hilft ggf. auch eine Gewindestande, paar Muttern, Unterlegscheiben und wieder passende Nüsse. Dann kannst das/die Lager reinziehen.
        Distanzhülse nicht vergessen!

        Kommentar


        • #5
          danke für die tipps habe mir lager werkzeug bestellt damit sollte es dann funktionieren . zuerst müssen die alten raus , die felgen neu gepulvert werden und dann beginnt wieder der zusammen bau .
          gruß günter

          Kommentar


          • #6
            Und nicht vergessen die alten Lager zum pulvern drin zu lassen. Sonst bekommst Du die neuen nicht wieder rein, wenn der Sitz mit gepulvert ist

            Gruß Jörg

            Kommentar


            • #7
              so meine felgen sind jetzt vom pulvern zurück und sollen auch neue scheiben bekomme . kann mir jemand sagen worin der unterschied zwischen den scheiben für die brembo - oz felgen liegt ?
              danke schon mal im vorraus !
              gruß günter
              Angehängte Dateien

              Kommentar


              • #8
                Wie meinst du das mit dem Unterschied?

                Kommentar


                • #9
                  Moin Günter,
                  es gibt keine Unterschiede bzgl. der Bremsscheiben zwischen den OZetten und Brembos.
                  Wenn Du aber die OZ Vorderfelge einer RR hast passt die nicht ohne Weiteres in die RP Gabel, da die RR Felge an den Bremsscheibenauflagen 5mm breiter ist als bei der RP.

                  Gruß Felix

                  Kommentar


                  • #10
                    Felix, dahin ging meine Frage an ihn. Ich stelle für mich zunehmend fest, dass "pauschal irgendwie gefragt wird" und nicht konkret. Wenn man dann antwortet "kommen die Schlauberger aus den Ecken und geben ihren Senf dazu". Ein Kollege sagt immer, " es ist alles gesagt nur nicht von jedem". Ich komme für mich klar.

                    Kommentar


                    • #11
                      hallo ihr zwei , laut verkäufer sind es felgen aus einer mille R / RP und waren auch in einer mille RP verbaut . @ felix : das mit den 5mm unterschied mit der oz-felge der RR war mir bekannt , dann hätte ich die bremssättel auf jeder seite 2,5mm abfräsen lassen . habe neue scheiben in der kleinen bucht gefunden gefunden und der verkäufer meinte es gäbe unterschiede in den maßen der bremsscheiben bezüglich der schmiedefelgen . werde dann morgen die alten scheiben einmal vermessen und mich dann noch mal mit dem verkäufer in verbindung setzen .
                      trotzdem nochmal danke für eure antworten .
                      gruß günter

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Bremssättel abfräsen?!?
                        Wenn du vorne die Felgen einer RR in eine RP, oder besser gesagt Felgen für radial verschraubte Bremssättel auf/mit ner axialen Aufnahme (die ersten "normalen RR's hatten auch axiale Bremssättel) benutzen willst ist es ja glaub ich einfacher (und zudem reversibel) wenn du unter die Bremsscheiben jeweils eine 2,5mm dicke Distanzscheibe als eine Art Adapter benutzt.
                        Online habe ich schon das ein oder andere "Angebot" gesehen bei welchem ein größerer Bremsscheibendurchmesser (330 anstelle 320mm) genutzt wird. Mit axialen Sätteln erst mal weniger ein Problem (->Distanzstücke) bei radialen Bremssätteln ist dies jedoch schwieriger da der Abstand zum Zentrum (="Radachse") systemtechnisch nicht so einfach geändert werden kann

                        Ebenso meine ich schon mal gelesen zu haben dass die Hinterradfelge von RR und RP auch leicht anders sein sollen: Die Aufnahme des Kettenradträgers ist um wenige mm "verschoben". Soll auch so gehen/passen...


                        mfg Bernd

                        Kommentar


                        • #13
                          Moin,
                          Bernd, das mit dem Abfräsen der axialen Sättel an den Aufnahmepunkten stimmt schon. Die RR Felgen wären ja schon auf jeder Seite an den Scheiben je 2,5mm breiter, wenn Du da noch einen Distanzring drunter legtest, wäre es noch breiter.
                          Die radialen Sättel kann man mit einem Distanzring an größere Scheiben anpassen. Die axialen nicht so leicht.
                          Ja es gibt auch Unterschiede bei den HR Felgen. Aber Günter hat ja zum Glück die richtigen RP Felgen.

                          Gruß Felix

                          Kommentar


                        • #14
                          moin , danke für das feedback !
                          felix : kann es sein das du mir ein falsches mass für die hinteren wellendichtringe angegeben hast , die 38x55x7 sind zu groß , es müssen 38x52x7 dichtringe sein , werde sie am montag umtauschen und dann passt das schon .
                          gruß günter

                          Kommentar


                          • #15
                            Hi Günter,
                            nee, müsste so stimmen.
                            - Radlager hinten 6205 2RS "C3" /2Stk. Passender WeDichtring 38x52x7 BASL /1Stk.
                            - KeRa-Träger 6006 2RS1 "C3" /2 Stk. Passender WeDichtring 38x55x7 BASL /1Stk.
                            Vergleiche nochmal beim Wendel. Für das rechte Radlager hinten brauchst Du einen 38x52x7 BASL. Für den Kettenradträger links einen 38x55x7 BASL. Den Durchmesser kannst Du ja auch einfach nachmessen.

                            Gruß Felix

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X