Fahwerkseinstellung für Dummies

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fahwerkseinstellung für Dummies

    Servus zusammen,
    gibt es eine einfache, für einen Laien verständliche Anleitung, wie man relativ einfach die Falco fahrwerkstechnisch einstellt?
    Zu miener Zicke:
    Gabel vorne: original Showa
    Federbein hinten: goldener Sachs-Dämpfer aus der Mille mit Umlenkung aus der Mille
    Was ich erreichen möchte ist, dass die Maschine die Straßenverhältnisse hier im Schwarzwald einfach besser nimmt.
    Also keine Schläge mehr ins Kreuz
    Im Großen und Ganzen liegt sie ja wunderbar auf der Straße, aber wenn es holprig wird, dann wird es arg ungemütlich.

    Danke im Vorraus

    Svenson

  • #2
    Hi Svenson,
    Paar Infos braucht es noch. Wie schwer bist Du mit Klamotten? Welcher Fahrstil?
    - Wann war der letzte Gabelservice? Welches Öl und wieviel ist drin? Wie ist die Gabel jetzt eingestellt. Zug-Druckstufen und Vorspannung. Wieviel rider-sag (Differenz messen von Gabel ganz rausgezogen, dann bei gerade stehendem Moped mit aufsitzendem Fahrer in vollen Klamotten)? Lenkkopflager i.O.? Was gefällt Dir nicht an der Gabel?
    Wann war hinten der letzte Service vom Federbein, wann bei der Umlenkung? Ist Spiel in der Umlenkung (auf den Hauptständer und dann HR anheben)? Welche Feder ist drin? Zug-Druckstufen Einstellung? Rider-sag wie bei Gabel ermitteln. Auf welche Gesamtlänge ist das Federbein eingestellt (wie viele Gewindegänge kann man unten an der Federbeinlängenverstellung erkennen)? Welches Mille FB ist drin ME oder RP?
    Eine einfache Anleitung gibt es z.B. hier: https://www.tourenfahrer.de/motorrad...rk-einstellen/
    Ansonsten Dave Moss 2 clicks out auf YT.

    Gruß Felix
    PS: Anfangswert vorne 35mm +-5mm, hinten 40mm+-5mm
    Zuletzt geändert von felix; 08.03.2021, 20:49.

    Kommentar


    • #3
      Vielen Dank,
      bin erst die Tage dazu gekommen, mich um das Fahrwerk zu kümmern.
      Ich habe erstmal alles auf Werkseistellungen gesetzt (WHB´s gibt es zum Glück für SL und RSV).
      Damit war schonmal das Fderbein fast optimal für mich eingestellt.
      Die Gabel habe ich dann bei Probefahrt nach deinem Link eingestellt (Try and Error).
      Jetzt fühlt sich
      Zudem kam noch ein neuer Kupplungsnehmerzylinder von RSR-Moto dran. Die Tour gestern durch den Schwarzwald (nur "kleine" Straßen mit mehr oder minder miesem Fahrbahnbelag) hat richtig Spass gemacht, Die Rückmeldungen der Fuhre waren angenehmer und entspannter (irgendwie "touriger").
      Ich denke mal, dass ich die nächsten Fahrten einfach mal weiter mit den Einstellungen spielen werde.

      Schönen GRuß und frohe Ostern

      Sven

      Kommentar


      • #4
        ...... ich finde, eine gute Basis ( Balance ) ist immer, wenn sie vorne wie hinten gleichmäßig ein - u. wieder ausfedert. Hierzu einfach den Tank mit beiden Händen kräftig niederdrücken u. ausfedern lassen. Beides sollte synchron erfolgen. Passt das nicht, kann man an Zug-u. Druckstufe ein wenig spielen. Eine zweite Person erkennt das mit etwas Abstand vielleicht besser !
        ( Beinhaltet nur nicht die Federvorspannung )

        LG
        Haga

        Zwischen 2 Autos paßt immer ein Motorrad

        Kommentar

        Lädt...
        X