Negativ Federwege vorn + hinten

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Negativ Federwege vorn + hinten

    Hallo Gemeinde,
    da ich nicht weiß ob dieses Thema schon mal hier und da behandelt wurde und auch die Suche nicht das passende gebracht hat, frage ich mal in die Runde.
    Mit was für ein gesamten Negativfederweg fahrt ihr vorne wie hinten bei der 2007er RR?
    Ich habe hinten das FB der Tuono V4 drin inzwischen mit einer 110 Feder von YSS und vorne eine durchgehend progressive Feder von Hyperpro. Habe mir alles umgebaut inkl. SKF Simmeringe (die alten waren ausgehärtet und haben gehangen) eine Wohltat wie immer mit SKF! Gibt meiner Meinung nach nichts besseres.
    Lange Rede kurzer Sinn, vorne kann ich alles einstellen von 30-50 mm wenn ich will. Gerade eingestellt auf 40mm, weil hinten ist nicht weniger möglich!
    Ich denke, ich werde wohl auf eine 120er Feder hinten gehen müssen, oder?
    Grundlegend bekomme ich mit der 110 Feder eine gute ausbalancierte Geometrie hin, aber ich denke wenn ich mal Gepäck draufschnalle, könnte es auf den Bumper gehen. Bis jetzt bin ich mit 40mm Negativfederweg (inkl 10 mm SAG) gut 5mm (also 25-30mm) Restfederweg vorm Anschlag entfernt. Zugstufe ist 10 bis 12 von 30 offen und die Druckstufe 1 bis 1,5 Umdrehungen zu. Alles je nach Außentemperatur.Umlenkung ist spielfrei, gefettet und hat Teflonabdichtungen erhalten.
    Reifenbild ist gut, könnte aber noch besser sein (Perfektionist)
    Fahrweise….. sportlich, aber nicht riskant und relativ konform mit der Rennleitung. In Kurven reize ich aber gerne mal die TC aus die nicht vorhanden ist.
    Ich bin 1,81 Groß und blanko 105 Kilo, also mit Kleidung auch gut 110-112 Kilo.
    Wenn jemand entsprechende Sollwerte für entsprechende Situationen für die Tuono RR hat, wäre mir da schon einmal mit geholfen.
    Danke für eure Mühe und Anteilnahme
    Gruss Stefan
    Zuletzt geändert von Huschel1975; 21.09.2021, 12:22.

  • #2
    Hi,

    Üblich wird vorne um die 35-40 und hinten um die 25-35mm (Mit Fahrer) gehandhabt.
    Ich würde sagen das hinten 40mm zu tief sind wenn du ohne Fahrer schon bei 10mm bist.
    Ein andere Federrate hinten wäre wohl sinnvoll damit du Richtung 30/(10-15) kommst. Lass dich auch mal beraten bei einem Fahrwerksspezialist. Es hängt ja davon ab wie du fährst und was du so alles mitnimmst.

    (Vielleicht nur noch zur Referenz an meine RP mit Öhlins: mit Fahrer/(ohne Fahrer): 38(25) / 25(10)mm.)

    Grüße Harry

    Kommentar


    • #3
      Danke ersteinmal.
      Genau dieser Punkt hat mir gefehlt.
      Üblich ist es ja, das man vorne etwas tiefer steht als hinten, so kenne ich es zumindest.
      Da ich das erste mal Aprilia fahre, wollte ich eigentlich nur den üblichen Sachverhalt bestätigt wissen.

      Werde mir jetzt noch ne 120er Feder zulegen, dann sollte es wohl einigermaßen passen und mir nicht die Plompen aus den Zähnen hauen.

      Kommentar


      • #4
        Das hier benutze ich für die Renne.
        Habe mir die Berechnung in Excel abgelegt und muß nur drei Werte messen...(unbelastet L1, Eigengewicht L2, mit Fahrer in Fahrhaltung L3) danach weiß ich wo ich prozentual liege.
        Kommentar zum Soll hinten: 25-30 ist eher für die Straße. Auf der Renne reichen eigentlich auch 20-25.
        Angehängte Dateien
        Zuletzt geändert von falconer; 21.09.2021, 13:29.

        Kommentar


        • #5
          Hi,
          habe keine RR. Wenn der letzte Federbeinservice schon eine Weile her ist, daran denken, dass auch der Stickstoffdruck mit zur Federrate beiträgt. Fehlen da ein paar bar, passt nichts mehr.

          Gruß Felix

          Kommentar

          Lädt...
          X