Rückschlagventil des Kupplungs-servo ( Pneumatic Power Clutch / PPC) hinüber

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rückschlagventil des Kupplungs-servo ( Pneumatic Power Clutch / PPC) hinüber

    Frohes Neues Zusammen,


    Ich wollte mir Heute den Leerlauf genauer ansehen. Ich hatte im Züge der Kontrolle aber festgestellt das am zweiten Zylinder das Gemisch klar zu fett war, was mich stutzig gemacht hatte. Nach dem kompletten Abklemmen des Kupplungs-servo der PPC sah es dann deutlich besser aus.

    Kurze Rede... Das PPC-Rückschlagventil hat den Fluß, vom DK-stützen in Richtung PPC, nicht mehr vernünftig abgedichtet. Die Bilder zum "warum" sind unten zu sehen. Ohne jetzt den genauen Zusammenhang zu verstehen spekuliere ich mal auf einen Einfluss auf den gemessenen Ansaugdruck wenn ein größeres Leck über die DK-Achse (Ausgleichtrakt) vorhanden ist. Dadurch wird das Steuergerät wohl eine zu hohe Einspritzzeit ( höheren Ansaugdruck) ermitteln. Hauptsache: das Verhalten war besser.

    Da ich mir vorgenommen hatte irgendwann sowieso auf zwei Rückschlagventile umzurüsten habe ich diese, schon vor längerem, bestellten Teile als Reparatur gleich verbaut. Die Servo-wirkung an der PPC sollte dann verbessert werden durch die doppelten Saugpulsen ( Beide Zylindern statt nur der hintere). Da über den Ausgleichstrakt, über die DK-achse, immer eine minimale Leckage vorhanden ist, erreicht man an der PPS dann doch einen höheren Unterdruck, gerade bei niedrigeren Drehzahlen.

    Nach dem Motorstart war ich dann wirklich erstaunt über den Effekt, denn der Kupplungshebel rückte nach dem Motorstart sogar im Leerlauf deutlich leichter ein. Vorher war nur bei höheren Drehzahlen ( niedriger Saugdruck und viele Saugpulse) gefühlt eine "Slipper" Wirkung spürbar aber im Leerlauf rein gar nichts. Ich bin mal gespannt wie sich das jetzt auswirkt bei der ersten Ausfahrt.

    Ich habe am äußeren Ende des Kupplungshebels mal die Kraft gemessen im Leerlauf bei 1250 upm:

    Motor aus: 9-10 kg
    Motor an: 6-7 kg

    Also einen ordentlichen Unterschied.

    Fazit: Jeder der zwischen "Motor an und aus" keinen Unterschied in Hebelkraft spürt bzw. sich die Servo-wirkung zunutze machen will kann den Umbau mal wagen. Kein Hexenwerk.

    Verwendete Ventile:Vaico v10-2108
    Gummischlauch: 6mm

    Grüße,

    Harry
    Zuletzt geändert von Harryx; 10.01.2022, 07:36.

  • #2
    Hi Harry,

    sehr interessant, da bin ich mal gespannt auf Deine erste Ausfahrt und Deine Erkenntnisse! Das mit der Kraft am Kupplungshebel werde ich dann auch mal testen! Danke

    Kommentar


    • #3
      Sehr interessante Info‘s .
      Danke dafür

      Kommentar

      Lädt...
      X