Umlenkung am Federbein

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Umlenkung am Federbein

    Hallo Ihr Alle,

    der letzte Rest logisches Denken, der meinem alten Hirn geblieben ist sagt, dass dieser außermittige Sitz nicht korrekt sein kann. Liege ich richtig? Wenn ich die Nadellager und die Ringe austausche könnte es damit ggf. geheilt werden?

  • #2
    Moin,
    das ist leider normal so. Frage, hattest Du die Umlenkung mal demontiert und die Bolzen mal rausgenommen? Wenn nicht, bitte unbedingt machen. Die Nadellager und die Hülsen können bei entsprechender Laufleistung/Alter und Regenfahrten Schrott sein. Bei mir nach 17500km, EZ. 2005.
    Es gibt dafür ein komplettes Umbauset, allerdings in England zu bestellen. Ich hab mir das einzeln bestellt, müsste mal schauen, ob ich die Rechnungen noch habe, was da alles gekostet hat. Die Teflonscheiben taugen was, so bleibt der „Knochen“ mittig und dichtet noch zusätzlich ab. Hier der Link zum Umbausatz des Shops in England
    Suspension service kit. Worldwide shipping on all the parts you'll need to service and overhaul the suspension linkages on your V-Twin Aprilia.

    Kommentar


    • #3
      Danke Dir! Nein, ich hatte die Umlenkung noch nicht demontiert. Danke für den Hinweis, das werde ich jetzt vorsichtshalber mal machen.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Blackblechi Beitrag anzeigen
        Danke Dir! Nein, ich hatte die Umlenkung noch nicht demontiert. Danke für den Hinweis, das werde ich jetzt vorsichtshalber mal machen.
        Unbedingt!!! Ich denke, Du wirst negativ überrascht sein

        Kommentar


        • #5
          Moin,
          Ich habe das bei meiner Tuono RR noch nie kontrolliert.
          Ist das nur bei der RP oder auch bei der RR?

          Gruß Lu

          Kommentar


          • #6
            Absolut auch bei der RR . War auch sehr negativ überrascht ​​​.

            LG Oliver

            Kommentar


            • heiggo
              heiggo kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ja, kann ich bestätigen, ist bei der RR auch so.

          • #7
            Soooo, heute die Umlenkung mal auseinandergenommen und schon fielen mir die ersten Nadeln aus einem der Lager entgegen. Die anderen sehen auch insgesamt ziemlich vergammelt aus. Wo bekommt man denn die Einzelteile noch? oder hat vielleicht jemand im Forum etwas im Bestand?

            Kommentar


            • #8
              Dass die Nadeln rausfallen ist normal. Die muss man einzeln "mit ordentlich" Fett einsetzten und dann die Buchse wieder einsetzen.

              Kommentar


              • #9
                Hallo zusammen,

                kurzes Update für den Fall, dass es den einen oder anderen RSV Fahrer gibt (zum Beispiel mich ), der das noch nicht gemacht hat: Ich habe mir beim örtlichen Aprilia Händler die Original Rollenlager und Ölabstreifringe besorgt. Um die alten Lager rauszudrücken habe ich mich von einem youtube-Video inspirieren lassen und mir ein Werkzeug gebaut: 12mm Gewindestange, 2 Muttern M12 und 2 Karosseriescheiben M12. Gesamtkosten 12 Euro. Zum ausdrücken habe ich eine 17er und eine 27er Nuss auf der Gegenseite verwendet. Dann mit einem Ringschlüssel die 17er Nuss, die perfekt in die Bohrung des "dogbones" passt, eingedreht und die Lager fielen auf der anderen Seite in die 27er Nuss. Hat hervorragend funktioniert.
                Zuletzt geändert von Blackblechi; 20.12.2023, 19:15.

                Kommentar


                • #10
                  Hey Blechli, danke für den Tip!

                  Gruß Lu

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X