Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.05.2012, 16:32   #1
Jensler
Member
 
Benutzerbild von Jensler
 
Registrierungsdatum: 05.08.2011
Ort: 02994
Mopped:
RSV-RR ( ´07), Pipercross, PCIII, Quickshifter, MIVV, *Ringeisen*
Beiträge: 63

Jensler ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt

Daumen runter Schaltprobleme RSV 1000 RR

Hallo Aprilianer,

nun muss ich mal vorab mal bei euch Profi´s anfragen. Bevor ich alles zerlege und auf die Suche gehe.

Basis:
2007er RR ohne AHK
org. Kupplungszylinder
Kupplung am Donnerstag entlüftet
letzter Service vor 4000km
keine Undichtigkeiten am Kupplungssystem
PP-Fußrasten
Quickshifter ( nicht benutzt )

Heute auf dem Eurospeedway anzyndet, da ging plötzlich runterschalten aus 3. Gang nicht mehr. Kurz zwischengekuppelt da ging es wieder.
Jedoch bissl mit Bedacht weitergemacht, da merkte ich das ich beim hochschalten von 4 in 5 keinen 5. Gang mehr hatte. Ganghebel blieb steif. War wieder Nummer 4 drin.
Hab dann abgebrochen.
Dann vorsichtig Heim gefahren, da merkte ich, das ich wieder aus dem 3. nicht runterschalten konnte und vom 4. nicht aufwärts.
Komisches Phänomen, wenn die Drehzahl über 7tU/min war, ging 5. und 6. Gang plötzlich ohne Probleme wieder rein.
Jedoch an der nächsten Ampel ging nur von 6 in 5. Nur durch hin und herrollen des Motorrades konnte ich runterschalten.

Zu Hause stellte ich ( bei abgeschalteten Motor ) fest, das die Ganghebelumlenkung nicht in Mittelposition zurückspringt. Also sprich in Schaltstellung bleibt.

Ich werd das Gefühl nicht los, das was an der Kupplung ist. Getriebe macht weder Geräusche, noch hatte es irgendwelche andere Anstalten gemacht.

Ich habe mir bei Wendel mal in die Zeichnung geschaut. Es könnte ja eigentlich nur der Verschiebenocken oder Gabelfeder sein.
Ich hab leider noch kein 990er aufgemacht, deswegen wollte ich einfach mal kurz bei euch vorsprechen, fals jemand sowas Ähnliches hatte und mir vielleicht nen kurzen Tipp geben kann.

Danke für eure Mithilfe.

VG Jens
Jensler ist offline  
Alt 13.05.2012, 18:08   #2
pir-mille
Moderator
 
Benutzerbild von pir-mille
 
Registrierungsdatum: 22.06.2006
Ort: Heidenau
Mopped:
RSV 1000 R /RR04
Beiträge: 600

pir-mille ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt

Zustand:
luft in der kupplung haste aber nicht?? war bei mir das problem in most.
__________________
jens

Apriliabikers.de
pir-mille ist offline  
Alt 13.05.2012, 19:57   #3
Duke444
Expert
 
Benutzerbild von Duke444
 
Registrierungsdatum: 13.06.2009
Ort: Ingolstadt
Mopped:
RSV 1000 R 06er
Beiträge: 253

Duke444 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

ohne AHK ? Hast du die originale PPC lahmgelegt ?

Entlüften denk ich nicht, zu speziel dein Problem.
__________________
Duke444 ist offline  
Alt 13.05.2012, 20:37   #4
Krulle
Forumskern
 
Benutzerbild von Krulle
 
Registrierungsdatum: 19.03.2008
Ort: Heilbronn
Mopped:
RSV 1000
Beiträge: 1.170

Krulle ist ein sehr geschätzer Mensch Krulle ist ein sehr geschätzer Mensch
Krulle eine Nachricht über ICQ schicken

Entlüften glaube ich auch nicht. Liest sich ein bisschen nach gebrochener Schaltgabel an, wobei ich das bei den 990 noch nicht gelesen habe...
Wenn du kein Problem an der Kupplung finden kannst und an dieser Position jeden Fehler ausschließen konntest, kannst du mal den rechten Motordeckel demontieren und nach dieser Sternplatte schauen, die auf der Schaltwalze montiert ist, vielleicht ist hier eine Feder oder ein Hebel gebrochen oder irgendwas passt an dem Mechanismus selber nichtmehr.
Wenn da nix is wirds aufwändiger
__________________
Freizeit ist der einzige Reichtum den ich besitze - und den verschwende ich gerne.

Krulle ist offline  
Alt 13.05.2012, 21:01   #5
Jensler
Member
 
Benutzerbild von Jensler
 
Registrierungsdatum: 05.08.2011
Ort: 02994
Mopped:
RSV-RR ( ´07), Pipercross, PCIII, Quickshifter, MIVV, *Ringeisen*
Beiträge: 63

Jensler ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt

Hi Leute, danke für eure Unterstützung.

Also ich habe tatsächlich angefangen vom Schalthebel an Richtung Getriebe zu suchen.

1. Lager von Schalthebel ( PP Fußrasten ) fest.... <--- erledigt
nun springt der Hebel wieder in Ausgangsposition.
2. hab dann wieder Gänge durchgeschalten... funzt erstmal....

Nunja, jedenfals gehen die Gänge extrem "unsauber" rein..... und so wirkliches Gefühl kommt nicht bei rum

Hab jetzt Kupplung nochmals vollständig entlüftet. Natürlich ohne Ergebnis.

Also ich bin grad an dem Standpunkt, das es die Kupplung ist.
Die Gänge gehen extrem rau rein... Unheimlich scheppernd würde es wohl eher treffen.

Ich bin leider kein Zweiradmechaniker, hab zwar unheimlich viel mit Autos gemacht, aber jedenfals dreht das Hinterrad bei eingelegten ersten Gang und gezogener Kupplung nahezu gleiche Geschwindigkeit wie mit gelöster Kupplung. Hinterrad anhalten mit gezogener Kupplung unmöglich.
Und ich als " Zweirad-Laie" die Vermutung, das die Kupplung nicht mehr trennt.....

Wie ist eure Meinung dazu?


Mir ist meine Prilla echt heilig und da mag ich nicht rumpfuschen und leider steht mir kein erfahrener Zweiradmechaniker zur Verfügung.

Sorry, hab grad bissl Panik wegen meiner Diva....
Jensler ist offline  
Alt 13.05.2012, 23:29   #6
Peter G.
Veteran
 
Benutzerbild von Peter G.
 
Registrierungsdatum: 15.05.2009
Ort: München
Mopped:
RSV 1000 R Blue Planet 2008
Beiträge: 106

Peter G. ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt

Hi,


tippe stark auf Luft im System, hatte ich auch, meist im Geber wenn Armatur recht schräg steht.
Oder verzogene Stahlscheiben?

Gruss Peter
__________________
Wer später bremst, is länger schnell! ;-)))
Wer gar ned bremst, is z`langsam!!!!
Peter G. ist offline  
Alt 15.05.2012, 21:10   #7
Jensler
Member
 
Benutzerbild von Jensler
 
Registrierungsdatum: 05.08.2011
Ort: 02994
Mopped:
RSV-RR ( ´07), Pipercross, PCIII, Quickshifter, MIVV, *Ringeisen*
Beiträge: 63

Jensler ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt

Der Vollständigkeit halber.

Problem gelöst:

Ab jetzt kommt nur noch mein Schraubenschlüssel an meine Diva. Soviel zum Thema Service inkl. Flüssigkeitenwechsel.....

Nunja ob es nun tatsächlich daran gelegen hat, sei dahingestellt, jedenfals funzt die Kupplungs - Schaltgeschichte nun besser als jemals zuvor. Hab das System mit bestimmt 300ml gespült und selbstverständlich entlüftet. Was soll ich sagen. Butterweich haut es die Nummern rein und der Kupplungsdruck ist gigantisch!
Also waren die Fehler:
--> kaputtes Hebellager in der Raste
--> und dieses Gummimembran/stöpsel-Dingens ( Sorry kenne den Namen noch nicht! )
--> die Kupplungsflüssigkeit

Jensler ist offline  
Alt 01.06.2012, 19:38   #8
reraiser
Hangaround
 
Registrierungsdatum: 16.01.2010
Mopped:
RSV 05
Beiträge: 11

reraiser ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt

ähnliche probleme waren bei mir erst behoben als ich den 'strahl 60' gewechselt hatte.
http://www.wendelmotorraeder.de/sho...42&%3CosCsid%3E

aber in der 2007er sollte der ja schon von hause aus drin sein, oder?
reraiser ist offline  
Alt 01.06.2012, 20:51   #9
2slow4u
Kalendermeister
 
Registrierungsdatum: 29.03.2011
Ort: nähe schwerin
Mopped:
RSV Factory Dark Lion
Beiträge: 199

2slow4u befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
2slow4u eine Nachricht über ICQ schicken

was ist dieser strahl 60?

und

jensler .. diese dichtung sieht doch normal aus? was war daran kaputt? habe leider auch ständig das problem das ich alle 300km entlüften muss -.-
__________________
2slow4u ist offline  
Alt 01.06.2012, 21:09   #10
Jensler
Member
 
Benutzerbild von Jensler
 
Registrierungsdatum: 05.08.2011
Ort: 02994
Mopped:
RSV-RR ( ´07), Pipercross, PCIII, Quickshifter, MIVV, *Ringeisen*
Beiträge: 63

Jensler ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt

Also die Dichtung muss aussehen wie auf Bild 4. Ich kenne diese Verformung nur durch "sog" im System, wenn man z.B. falsch entlüftet. Also so zumindest meine These.

Letztendlich muss es daran gelegen haben, denn nun ist es weg. Zumal, nachdem ich dort die ganzen ML durchgekippt hab zum spülen kam ein haufen Dreck raus.

Aber nun ist alles schicki. Und was mich vielmehr freut, das sie tatsächlich besser schaltet um kuppelt wie je zuvor. Angeblich sollte die Flüssigkeit neu sein und die Begründung auf nachfrage, warum se denn wieder so misstig sei, ist: Die sieht nunmal nach 3x kuppeln wieder so aus!!!!
Nonsens!!!!!!
Deswegen mach ich alles bis auf Ventile selber. Nun hab ich die gabel zu Zupin geschickt wegen FG43 und die Prilla wird wieder rocken. Ist halt ne Diva, aber dafür lieb ich sie....
Jensler ist offline  
Alt 01.06.2012, 21:36   #11
2slow4u
Kalendermeister
 
Registrierungsdatum: 29.03.2011
Ort: nähe schwerin
Mopped:
RSV Factory Dark Lion
Beiträge: 199

2slow4u befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
2slow4u eine Nachricht über ICQ schicken

dann werd ich auch mal die dichtung ersetzen =)
__________________
2slow4u ist offline  
Alt 01.06.2012, 21:38   #12
bernd w.
Hangaround
 
Registrierungsdatum: 08.04.2011
Ort: Bergfeld
Mopped:
Tuono Factory 2007
Beiträge: 9

bernd w. ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt

Der Strahl 60 ist die Kupplungsdüse mit 0,6mm Loch.
Bei meiner 07ér war schon die 40ér verbaut.Allerdings habe ich sie gegen eine 50ér getauscht und kann beim Schalten keinen Unterschied feststellen.Hier(oder bei Italobikes) war mal ein Post von Uli,der festgestellt hatte,daß mit der 40ér die Kupplung sehr sparsam geölt wurde.
@ Jensler
Ich glaube nicht,daß sie so aussehen sollte wie in Bild 4,eigentlich ist sie ordentlich zusammengefaltet.
Einen schönen Abend noch
Bernd
__________________
Das Leben ist zu kurz,um immer nur Vierzylinder zu fahren
bernd w. ist offline  
Alt 01.06.2012, 21:55   #13
Krulle
Forumskern
 
Benutzerbild von Krulle
 
Registrierungsdatum: 19.03.2008
Ort: Heilbronn
Mopped:
RSV 1000
Beiträge: 1.170

Krulle ist ein sehr geschätzer Mensch Krulle ist ein sehr geschätzer Mensch
Krulle eine Nachricht über ICQ schicken

Die Membrane ist nicht kaputt und völlig normal... Sie dient als Membran, um die hygroskopische Kupplungs/Bremsflüssigkeit vor der äußeren Luft/Feuchtigkeit zu schützen. Da sich die Flüssigkeit ausdehnt und durch Verschleiss mehr Flüssigkeit in den Geberzylinder wandert, muss hier ein ausgleich unter dem Deckel geschaffen werden. Würde in den Deckel nur ein kleines Loch gebohrt werden, ohne Membrane, wäre die Flüssigkeit binnen weniger Wochen unbrauchbar... Deshalb die Membrane die sich dem Flüssigkeitsstand anpasst und entsprechend verformt...
__________________
Freizeit ist der einzige Reichtum den ich besitze - und den verschwende ich gerne.

Krulle ist offline  
Alt 01.06.2012, 22:04   #14
2slow4u
Kalendermeister
 
Registrierungsdatum: 29.03.2011
Ort: nähe schwerin
Mopped:
RSV Factory Dark Lion
Beiträge: 199

2slow4u befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
2slow4u eine Nachricht über ICQ schicken

also ist es besser die 50iger oder 60iger einzubauen?
__________________
2slow4u ist offline  
Alt 01.06.2012, 22:05   #15
bernd w.
Hangaround
 
Registrierungsdatum: 08.04.2011
Ort: Bergfeld
Mopped:
Tuono Factory 2007
Beiträge: 9

bernd w. ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt

@ Krulle,
besser hätt ich es nicht sagen können
@2slow4u vbmenu_register("postmenu_114718", true);
Gib mal Kupplungsdüse in die Suche ein,ich glaube Oberon hat von 40 auf 60 zurückgerüstet.Die 50ér bekommst Du nicht bei Wendel,ich habe mir eine in der Bucht gekauft,ist eine Mofavergaserhauptdüse von Bing.
Ich klinke mich für heute Abend aus,wenn Bedarf besteht,antworte ich morgen.
Bernd
__________________
Das Leben ist zu kurz,um immer nur Vierzylinder zu fahren
bernd w. ist offline  
Alt 02.06.2012, 08:27   #16
Jensler
Member
 
Benutzerbild von Jensler
 
Registrierungsdatum: 05.08.2011
Ort: 02994
Mopped:
RSV-RR ( ´07), Pipercross, PCIII, Quickshifter, MIVV, *Ringeisen*
Beiträge: 63

Jensler ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt

Zitat:
Zitat von Krulle
Die Membrane ist nicht kaputt und völlig normal... Sie dient als Membran, um die hygroskopische Kupplungs/Bremsflüssigkeit vor der äußeren Luft/Feuchtigkeit zu schützen. Da sich die Flüssigkeit ausdehnt und durch Verschleiss mehr Flüssigkeit in den Geberzylinder wandert, muss hier ein ausgleich unter dem Deckel geschaffen werden. Würde in den Deckel nur ein kleines Loch gebohrt werden, ohne Membrane, wäre die Flüssigkeit binnen weniger Wochen unbrauchbar... Deshalb die Membrane die sich dem Flüssigkeitsstand anpasst und entsprechend verformt...
Ah danke für die Erläuterung. So hab ich das noch nicht gewusst.
Aber diese Verformung denke ich schon, das es normal ist, aber die Membran war vollkommen auseinandergezogen und geknickt. Man sieht das tatsächlich nicht auf den Bildern. Er war auf der langen Seite vollkommen gestreckt und eben geknickt.
Also meiner Laienmeinung nach leuchtet das mit dem Ausgleich im Behälter, jedoch bin ich der Auffassung gewesen, das wenn, muss sich ein Membran gleichmäßig strecken und nicht einseitig entfalten und einknicken.
Als ich den Membran aus dem Deckel gezogen habe, war ( wie Bild 2 ) die linke Seite noch weiter ausgefaltet. Als ich den Membran dann so wie auf dem Bild 2 hingelegt hatte, fiel er langsam zurück.
Ich kann das echt schlecht beschreiben, jedoch wenn es das nicht gewesen sein soll, warum geht es jetzt auf einmal? Da muss ich gezaubert haben...
Jensler ist offline  
Alt 02.06.2012, 10:55   #17
@LEX HILL
Moderator
 
Benutzerbild von @LEX HILL
 
Registrierungsdatum: 28.01.2007
Ort: In den Bergen Nordwestlich von Mainhatten
Mopped:
Aprilia RSV Mille R Haga
Beiträge: 824

@LEX HILL befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Zitat:
Zitat von Jensler
......... warum geht es jetzt auf einmal? Da muss ich gezaubert haben...


Ne nur endlich ordentlich entlüftet.
Ohne Deiner Werkstatt zu nahe treten zu wollen schaut die Suppe aus als hätten sie nur unten ein bisschen was abgesaugt.
Auch hatte ich bei der Mille (axiale und später radiale Pumpe) nie soviel Verlust das sich die Membrane so verformt hat.
Das kenne ich nur von den Bremsen.
Dort ist der massive Verschleiß aber auch normal.
Ungleichmäßig verformte Membrane sind aber auch normal.

Mit dem Selbstschrauben liegst Du gar nicht so falsch.
Entsprechende Fähigkeit vorausgesetzt, lernst Du so sehr viel über Dein Baby.
Aber besorge Dir am besten dafür das Werkstatthandbuch.
(oben unter Extras / Download)

Mille - Greetings

@L€X
@LEX HILL ist offline  
Alt 02.06.2012, 15:18   #18
Raven
Hausmeister
 
Benutzerbild von Raven
 
Registrierungsdatum: 21.07.2004
Mopped:
Mille ME
Beiträge: 1.985

Raven wird von allen bewundert Raven wird von allen bewundert Raven wird von allen bewundert Raven wird von allen bewundert Raven wird von allen bewundert Raven wird von allen bewundert

Zustand:
Da drängen sich mir ein paar Fragen auf

1.)
Wieso wird die Flüssigkeit bei Behältern ohne Gummikappe nicht "unbrauchbar" ?
Ich kenne kein Auto das solche Kappen hätte . .
2.)
Wieso gehen bestimmte Gänge nicht rein obwohl man jedes Motorradgetriebe auch ohne Kupplung schalten kann ?
Die richtige Drehzahl und ein wenig Gefühl vorrausgesetzt . .
3.)
Hat jeder Gang eine eigene Kupplung ?
Normal nich.
4.)
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit daß es an der Kupplung liegt ?
Null
5.)
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit eines mechanischen Schadens ?
100%

__________________


Meist sitzt der Fehler vor der Tastatur.
Raven ist offline  
Alt 02.06.2012, 22:24   #19
Jensler
Member
 
Benutzerbild von Jensler
 
Registrierungsdatum: 05.08.2011
Ort: 02994
Mopped:
RSV-RR ( ´07), Pipercross, PCIII, Quickshifter, MIVV, *Ringeisen*
Beiträge: 63

Jensler ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt

Zitat:
Zitat von Raven
1.)
Wieso wird die Flüssigkeit bei Behältern ohne Gummikappe nicht "unbrauchbar" ?
Ich kenne kein Auto das solche Kappen hätte . .
2.)
Wieso gehen bestimmte Gänge nicht rein obwohl man jedes Motorradgetriebe auch ohne Kupplung schalten kann ?
Die richtige Drehzahl und ein wenig Gefühl vorrausgesetzt . .
3.)
Hat jeder Gang eine eigene Kupplung ?
Normal nich.
4.)
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit daß es an der Kupplung liegt ?
Null
5.)
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit eines mechanischen Schadens ?
100%

Was möchtest du uns damit mitteilen?
Zu Punkt 1: Ja eben, deswegen sagte ich ja, das ich leider mit Motorrad-Schrauberei nichts weiter zu tun hatte.Von der Autoschrauberei kannte ich es eben auch nicht. Meine anderen Mopeds haben funktioniert

zu Punkt 2: weil das Lager in der Raste geklemmt hat. Wenn der Hebel auf Anschlag, geht halt nicht weiter..... Warum es halt nur in den bestimmten Gängen nicht ging sei dahingestellt.... ansonsten gehe ich deine These mit.
Es leuchtet mir ein, das man ohne Kupplung schalten kann/könnte/usw......

Zu Punkt 3: würde mich interessieren, wie du darauf kommst, bzw. was dich veranlasst sowas hier in Raum zu stellen. Ich bin nicht auf der Wurschtbrühe hergeschwommen.

Zu Punkt 4: kann jemand sagen, der vielleicht schonmal nen Rotax Getriebe/Motor/Kupplung auf hatte.

Zu Punkt 5: Da du 5 Punkte mit tollen Raumwerfsprüchen eingeworfen hast, erhoffe ich eine tolle Ferndiagnose von dir. Wenn es die Mechanik tatsächlich wäre, warum geht es da jetzt wieder.... ne ist egal. Ist nicht schlimm...
Also ich bin sicherlich nicht unbegabt mit dem Schraubenschlüssel und zögere normal nicht, jedoch ist es schwer, wenn man noch kein Motorradgetriebe/Kupplung/etc aufgemacht hatte. Ich wollte halt mit meiner Vorsicht und Nachfrage einfach den Kreis der möglichen Schadenspunkte eingrenzen. Ich habe die RSV erst seit letztem Jahr Juli und da darf man hoffentlich auf die Erfahrungen andere und erfahrener User hoffen, ohne gleich als Bratwurst abgestellt zu werden.
Jensler ist offline  
 


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:17 Uhr.



Opera, the fastest and most secure web browser

Powered by Blood, Sweat & Tears