Aprilia RSV Community

Aprilia RSV Community (http://www.apriliaforum.net/forums/index.php)
-   RSV1000R / Factory (http://www.apriliaforum.net/forums/forumdisplay.php?f=22)
-   -   Kompatibilität Räder alt/neu (http://www.apriliaforum.net/forums/showthread.php?t=3537)

Dr. Mabuse 05.02.2007 23:27

Kompatibilität Räder alt/neu
 
Hi,
passen die Räder der "alten" Mille auch in die aktuelle ( ab 2004 Mod. RR)?

Wer weiß es?

Hab´ die Suchfunktion nicht genutzt, vielleicht hilft trotzdem jemand weiter *bg*


`ne kurze Antwort reicht.

Oberon 06.02.2007 00:22

Vorne nein, Hinten jaein.

Vorne braucht es Distanzstücke. Hinten ist der Unterschied so gering, dass man es ohne Distanzscheiben riskieren kann.

Gruss René

Frido 06.02.2007 04:45

Ich bin mir auch nicht sicher von der Mille R passt denn damals waren es noch keine radialen Bremszangen.
Also damit ist nur das 2004er R Modell gemeint

Mfg Frido

Michael 06.02.2007 07:17

Die hintere Felge ist für das neue Modell 5 mm zu schmal. Geht, aber du bringst natürlich Spannung auf die Schwinge.

Vorne gibt es noch Unterschiede ob mit radialen Bremszangen oder ohne.

Dr. Mabuse 06.02.2007 07:45

Dank Euch! :+1:

Schade, hätt halt gerne einen 2ten Satz und dann wäre das Angebot ein wenig größer. *kratz*

Meister P 06.02.2007 08:50

Hi,
da die mille 04 (RR, standard nicht factory) noch die showa Gabel ohne radiale Zangen hat, müssten eigentlich die alten Felgen passen.
Oder nicht?
Gruß aus Oldenburg

Oberon 06.02.2007 10:50

Felgen tauschen zwischen versch. Modelljahren
 
Hallo nochmal

Durch etwas längeres Suchen, findet man die Infos aus verlässlichen Quellen. Zusammengefasst kann Folgendes gesagt werden:

Also, Vorderradfelgen aus Milles ohne radiale Befestigung der Bremssättel: Eine Felge von einer Mille ohne radiale Befestigung, passt ohne Distanzscheiben auf jede andere Mille mit ebenfalls nicht radialer Befestigung der Bremssättel!

Vorderradfelgen aus Milles mit radialer Befestigung der Bremssättel sind 5 mm breiter (Mille R's ab 2003, Factory's ab 2004, alle Mille's ab 2005)!


Hinterradfelgen ab 2004 sitzen ca. 2 mm weiter rechts. Respektive sind 2mm breiter. Damit das Kettenblatt einer Felge vor 2004 in ein neueres Baujahr huntertprozentig in der Flucht ist, kann eine Distanzscheibe zwischen Kettenblatträger und Felge montiert werden.
Es gibt aber auch "zigtausendkilometrige ErFahrung", dass der Hinterradfelgentausch bis 03 mit ab 04 und umgekehrt ohne Anpassungen funktioniert!
gell Uli *zunge*

Gruss René

Haga 05.03.2009 13:57

Ozetten Tuono RSV Unterschied
 
Wie schaut es eigentlich mit der hinteren Ozette von einer Tuono Baujahr 2007 aus?

Passt die auch bei einer RSV 1000R ab Baujahr 2004 oder muß da auch eine Distanzscheibe verwendet werden? *wirr*

Woher bekommt man eigentlich diese Distanzscheiben? Wozwischen muß die Scheibe jetzt genau sitzen? *kratz*

Frage deshalb, weil ich am überlegen bin, an meine Ozetten zu montieren.

Meine Frage gilt jetzt nur für die hintere Felge.

Für vorne ist ja schon alles geklärt *zunge*

Gruß Andreas

reppentown 05.03.2009 14:33

Hallo,

Tuono ´07 und Mille ´04 sind beides RR-Modelle = Passt. Hinten sollen auch die
der ME/RP-Modelle ohne Änderung passen. Distanzscheiben gibt es glaube ich über Peppi. Die braucht man aber nur für vorne, bei der Verwendung von Rädern für axiale Bremssättel auf Modellen mit serienmäßigen radialen Sätteln, aber das weisst du ja.

Gruß
Frank

Haga 05.03.2009 14:46

Hi Frank,

Danke für die Antwort.

Bin noch einmal in mich gegangen bzw. habe noch einmal die Aussage von René bzgl. der Hinterradfelge durchgelesen. Hätte ich mal richtig gelesen, hätte sich die Frage bezüglich der Distanzscheibe für hinten erledigt :omg:*bg*

Gruß Andreas

Haga 06.03.2009 11:13

Zitat:
Zitat von Oberon

Hinterradfelgen ab 2004 sitzen ca. 2 mm weiter rechts. Das hat mit der Schwinge zu tun und nicht mit der Felge! Damit das Kettenblatt beim Einbau in ein Baujahr vor 2004 huntertprozentig in der Flucht ist, muss eine Distanzscheibe zwischen Kettenblatträger und Felge montiert werden.
Es gibt aber auch "zigtausendkilometrige ErFahrung", dass der Hinterradfelgentausch bis 03 mit ab 04 ohne Anpassungen funktioniert!
gell Uli *zunge*

Gruss René
Hi Renè,

läßt mir doch keine Ruhe. :help:

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, kann man problemlos eine Hinterradfelge vor 2003 in eine Erre ab 04 einbauen. Umgekehrt benötigt man aber eine Distanzscheibe, um eine Hinterradfelge ab Erre 04 in eine Mille bis 03 einbauen zu können *wirr*

Habe ich das richtig verstanden? *kratz*

Gruß Andreas

Nockenfell 06.03.2009 11:54

4!
 
nee, umgekehrt.
Die OZ-Felgen der älteren Modelle sind etwas schmaler als die Felgen der Baureihe ab 2004.
Habe bei meiner 2004er eine OZ Felge(vorn) von einer 2002er drauf, da braucht man Distanzscheiben...

Hinten wie gesagt kann mans ohne riskieren....

Haga 06.03.2009 12:18

Zitat:
Zitat von Nockenfell
nee, umgekehrt.
Die OZ-Felgen der älteren Modelle sind etwas schmaler als die Felgen der Baureihe ab 2004.
Habe bei meiner 2004er eine OZ Felge(vorn) von einer 2002er drauf, da braucht man Distanzscheiben...

Hinten wie gesagt kann mans ohne riskieren....
Ich meine auch nur die hintere.
Vorne ist ja schon längst alles geklärt *bg*

Gruß Andreas

Oberon 06.03.2009 14:00

Felgen tauschen zwischen versch. Modelljahren
 
Hallo Zusammen

Also nochmal detailliert.
NICHT radial montierte Bremssättel:

RADIAL montierte Bremssättel:



VORDERRAD:
Felge aus Typ mit NICHT radial montierten Bremssätteln für Modell mit radial montierten Bremssätteln:
Die Felge ist 5mm zu schmal! Respektive die Bremsscheiben sitzen je 2.5mm zu weit innen. Es werden Distanzscheiben unter die Bremsscheiben benötigt.


VORDERRAD:
Felge aus Typ mit radial montierten Bremssätteln für Modell mit NICHT radial montierten Bremssätteln:
Die Felge ist 5mm zu breit! Die Felge kann von einem Fachmann abgedreht werden.

Hinterrad:
Hinterradfelgen ab 2004 sind ca. 2mm breiter. Dadurch sitzt das Kettenblatt 2mm weiter links im Vergleich zu einer "alten" Felge. Verwendet man jetzt also eine Hinterradfelge aus z.B. einer 2002-er kann diese Differenz mit einer Distanzscheibe zwischen Kettenblatträger und Felge ausgeglichen werden.
Ist aber eigentlich gar nicht nötig. Die Erfahrung von mehreren Usern zeigt, dass Hinterradfelgen bedenkenlos zwischen den Modelljahren getauscht werden können.

Gruss René

Haga 06.03.2009 14:06

Hi René,

vielen Dank für die erneute ausführliche Beschreibung :+1:

Jetzt ist doch alles klar *zunge* und alle Unklarheiten beseitigt *smds*

Ich wünsche ein schönes Wochenende.

Gruß Andreas

Nockenfell 06.03.2009 16:54

!
 
na bitte.
geht doch. :shake:

Haga 26.03.2009 08:59

Zitat:
Zitat von Oberon
Hinterrad:
Hinterradfelgen ab 2004 sind ca. 2mm breiter. Dadurch sitzt das Kettenblatt 2mm weiter links im Vergleich zu einer "alten" Felge. Verwendet man jetzt also eine Hinterradfelge aus z.B. einer 2002-er kann diese Differenz mit einer Distanzscheibe zwischen Kettenblatträger und Felge ausgeglichen werden.
Ist aber eigentlich gar nicht nötig. Die Erfahrung von mehreren Usern zeigt, dass Hinterradfelgen bedenkenlos zwischen den Modelljahren getauscht werden können.

Gruss René
Hi Leute,

weiß einer, woher man so eine Distanzscheibe für die hintere Felge beziehen kann?

Ok, ich glaube bei den OZ-Felgen kann man das vergessen, weil die Felge aus einem Guss ist und somit kein Distanzscheibe zwischen Kettenblattträger und Felge montiert werden kann. Oder irre ich mich da?

http://www.wendelmotorraeder.de/sho...04/rsv04_47.gif

Oder ich lege einfach eine 10er Unterlegscheibe zwischen Bolzen (Teil5) und Zahnkranz (Teil4). Müßte eigentlich auch funktionieren.

Gruß Andreas

Duke444 14.11.2009 18:29

passen eigentlich auch Felgen anderer Mopeds ? Kawa Suzuki usw gibt ja reichlich Felgen die angeboten werden, auch zu guten Preisen.

oder ist da der aufwand zum anpassen von Kettenträger und Bremsscheibe zu hoch *wirr*

Duke444 16.11.2009 19:47

fahren hier wirklich alle nur mit original oder PVM Felgen rum ???

Weiss den keiner ob es z.B. mit einem GSX-R Felgensatz klappen würde ??

kleiner 26.11.2009 22:21

Zitat:
Zitat von Oberon
Hallo Zusammen

Also nochmal detailliert.
NICHT radial montierte Bremssättel:

RADIAL montierte Bremssättel:



VORDERRAD:
Felge aus Typ mit NICHT radial montierten Bremssätteln für Modell mit radial montierten Bremssätteln:
Die Felge ist 5mm zu schmal! Respektive die Bremsscheiben sitzen je 2.5mm zu weit innen. Es werden Distanzscheiben unter die Bremsscheiben benötigt.


VORDERRAD:
Felge aus Typ mit radial montierten Bremssätteln für Modell mit NICHT radial montierten Bremssätteln:
Die Felge ist 5mm zu breit! Die Felge kann von einem Fachmann abgedreht werden.

Hinterrad:
Hinterradfelgen ab 2004 sind ca. 2mm breiter. Dadurch sitzt das Kettenblatt 2mm weiter links im Vergleich zu einer "alten" Felge. Verwendet man jetzt also eine Hinterradfelge aus z.B. einer 2002-er kann diese Differenz mit einer Distanzscheibe zwischen Kettenblatträger und Felge ausgeglichen werden.
Ist aber eigentlich gar nicht nötig. Die Erfahrung von mehreren Usern zeigt, dass Hinterradfelgen bedenkenlos zwischen den Modelljahren getauscht werden können.

Gruss René


@Rene

von wo bekommt man die ALU Distanzscheiben?
gruß

Harrycrumb 26.11.2009 23:12

Hi,

hier z.B..

Brake Rotor Spacers

Du kannst dich ja mit den Schweißband Jungs zusammen tun, dann wird der Versand nicht so teuer.

Schweißband

Gruß
Det

Oberon 27.11.2009 08:15

Zitat:
Zitat von kleiner
@Rene

von wo bekommt man die ALU Distanzscheiben?
gruß

Hallo

Frag doch mal Peppi unseren Forumsshopbetreiber, der kann Dir sicher weiterhelfen.
Falls nicht hätte ich noch eine Adresse in Deutschland, wo es die Distanzscheiben geben sollte.

Gruss René

Didsen 27.07.2010 23:13

Zitat:
Zitat von Oberon
Hallo

Frag doch mal Peppi unseren Forumsshopbetreiber, der kann Dir sicher weiterhelfen.
Falls nicht hätte ich noch eine Adresse in Deutschland, wo es die Distanzscheiben geben sollte.

Gruss René

Hi René,
bin gerade dabei radiale Bremse mit Öhlins in meine RP zu verpflanzen. Brauche daher auch diese Distanzscheiben.
Kannst Du mal bitte mit der Bezugsquelle dienlich sein? Danke im voraus!

onlyTwins 28.07.2010 08:11

Hinterrad:
Hinterradfelgen ab 2004 sind ca. 2mm breiter. Dadurch sitzt das Kettenblatt 2mm weiter links im Vergleich zu einer "alten" Felge. Verwendet man jetzt also eine Hinterradfelge aus z.B. einer 2002-er kann diese Differenz mit einer Distanzscheibe zwischen Kettenblatträger und Felge ausgeglichen werden.
Ist aber eigentlich gar nicht nötig. Die Erfahrung von mehreren Usern zeigt, dass Hinterradfelgen bedenkenlos zwischen den Modelljahren getauscht werden können.

Hallo René,
wiederspreche nur sehr selten. Aber das Kettenblatt sitzt immer 100 % gleich.
Lediglich die Felge setzt du 2mm rüber. Da du die Distanz zwischen Kettenrad und Felge setzt ( wenn überhaupt ) bleibt die Lage des Ritzels immer gleich, weil die wird durch die Distanz links zur Schwinge vorgegeben.

Gruß Markus

reppentown 28.07.2010 08:57

Hi Dirk,


frag`doch mal hier bei Peppi im Shop. Vielleicht kann er dir weiterhelfen.

Gruß
Frank

BlackTiger125 27.03.2012 20:19

Hallo,

ich meine mal was gelesen zu haben das der Bremssattelträger der RR Modelle genau diese 2mm breiter is als der der RP.

Evtl. kann des mal jemand vermessen und bestätigen.

Ach und wenn man ne neue felge aufs alte Modell baun will muss ich nur jeweils 2,5mm von den Bremsenaufnahmen weg nehmen oder im gesammten?

pir-mille 28.03.2012 21:11

hallo!

bei allen modellen mit radialen bremssattel haste auf jeder seite die 2,5 mm.

Oberon 29.03.2012 13:14

Zitat:
Zitat von pir-mille
hallo!

bei allen modellen mit radialen bremssattel haste auf jeder seite die 2,5 mm.

Hallo Jens

Er meint die Hinterradfelge.

Ich habe gestern Abend den Bremssattelträger der RR mal gemessen, weil so ein Teil noch bei mir im Keller liegt. Lange Geschichte...

Also Breite 22,5mm bei der RR Ausführung. Oder waren es doch 24.5mm:blink: Muss wohl nochmal in den Keller...
Was ich schon herausgefunden habe, ist das die Ersatzteilnummern von RP zu RR nicht identisch sind...

Gruss René

EDIT: So, war nochmal im Keller. Die Breite des Bremssattelträgers der RR Modelle ist definitiv 24,5mm.

So, welcher RP Besitzer misst jetzt beim Radwechsel bei seinem Bremssattelträger nach?

Gruss René

BlackTiger125 14.05.2012 21:53

Zitat:
Zitat von Oberon
Hallo Jens

Er meint die Hinterradfelge.

Ich habe gestern Abend den Bremssattelträger der RR mal gemessen, weil so ein Teil noch bei mir im Keller liegt. Lange Geschichte...

Also Breite 22,5mm bei der RR Ausführung. Oder waren es doch 24.5mm:blink: Muss wohl nochmal in den Keller...
Was ich schon herausgefunden habe, ist das die Ersatzteilnummern von RP zu RR nicht identisch sind...

Gruss René

EDIT: So, war nochmal im Keller. Die Breite des Bremssattelträgers der RR Modelle ist definitiv 24,5mm.

So, welcher RP Besitzer misst jetzt beim Radwechsel bei seinem Bremssattelträger nach?

Gruss René
Der der RP hat 26,5mm also i sogar breiter. Kann evtl mal jemand die Abstandshülsen die in die Felgen Messen. Ich geh davon aus das die dann etwas breiter sind als die der RP.

Beim Wendel sind von RR und RP zumindest die Bestellnummern unterschiedlich. Aber nur die der Factory also die OZetten mit Prägung.

Alle anderen sind gleich.

Nitro 06.06.2012 00:16

Ich glaube ihr habt da einen Denkfehler drin.
Ich hab eine RP-Ozette in meiner RR hinten verbaut.
Die ist um gut 2 mm schmaler als die RR-Felge.
Mit dem Bremssattelträger der RP (2 mm breiter als bei der RR) passt das.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:53 Uhr.

Powered by Blood, Sweat & Tears