Aprilia RSV Community

Aprilia RSV Community (http://www.apriliaforum.net/forums/index.php)
-   RSV1000R / Factory (http://www.apriliaforum.net/forums/forumdisplay.php?f=22)
-   -   Wenn ich die RR abdrehe, springt sie danach nicht mehr an ( meistens) (http://www.apriliaforum.net/forums/showthread.php?t=12812)

Da_Eiserne 26.06.2012 19:08

Wenn ich die RR abdrehe, springt sie danach nicht mehr an ( meistens)
 
Hallo ihr Wissenden


Hab jetzt immer mehr und mehr ein Problem mit meiner 2004er RR .

Wenn ich sie abdrehe, wie im Titel zu lesen, passiert es immer öfters, dass sie danach nicht mehr anspringt.
Angefangen hat es vor ca 1 Woche nach einem Stoppie, dass sie abstarb und erst nach ca 2 Minuten wieder ansprang.
Bei einer Ausfahrt kam ich am Notaus an und sie starb ab, lies sich trotz Bergabstrecke nicht anlaufen, weder im 2ten noch im 3ten Gang. Zu Starten war sie auch nicht.
Das ging nun am WE mehrmals, jedoch heute hab ich sie mehrmals abgestellt und sie sprang immer wieder an.
Wenn sie mehrere Stunden steht, sprich kalt ist, und ich nach dem Starten abdrehe, springt sie wieder an.
Das Problem tritt bei unterschiedlichen Temperaturen auf. Ob 71°, 94° oder 101°
Einmal passierte es 35 km nach dem Tanken (fuhr nur Bundesstrasse) , ein anderes mal bei 172km .
Im Fahrbetrieb ist alles OK.
Was mir nur auffiel ist dies, dass ich weder das SSrrrrrr , noch das Drdrdrdr unter dem Tank höre, wenn es passiert.
Manchmal drück ich den Starter und es passiert nichts, mal höre ich nur das Starterrelais klackern .
Irgendwie hab ich das Gefühl, dass es eine gewisse Zeit braucht bis sie wieder Funktioniert.
Einmal hab ich auch schon den Luftfilterkasten aufgeschraubt, aber sie riecht auch nicht nach Benzin.
Keine Ahnung was los ist, ihr vielleicht ?

Ach ja : Im Winter wurde die Benzinpumpe getauscht und die Benzinleitung erneuert. Es ist kein Powercommander mehr drin und Batterie ist auch neu. Auch ist schon ein 150A Relais drin.

Bitte um eure Hilfe . THX

Jensler 26.06.2012 20:13

Klingt irgendwie nach Crashsensor..... *wirr*

Da_Eiserne 26.06.2012 20:22

Wäre schön , wenn es nur das wäre. Aber warum stört er dann nicht den Fahrbetrieb ?

Jensler 26.06.2012 20:33

Ich würde behaupten, das er vielleicht einen abbekommen hat beim Stoppie.

Du man hat schonmal Pferde vor der Apotheke kotzen gesehen....

Wenn der Fehlerspeicher nix sagt, ist ne Diagnose recht schlecht.... Probier es doch mal, wenn du nen Kumpel hast, wo du den Sensor mal tauschen kannst.

Da_Eiserne 26.06.2012 20:46

Fehlerspeicher - also Lichthupe bis sich am Display was ändert - hab ich probiert. Zeigt keinen an.
Leider kann ich den Sensor nicht tauschen, aber kann man ihn nicht gleich ausbauen ?
Bzw spinnen wir den Gedanken weiter. Der Sensor wird ja nicht selbst alles unterbrechen, was zu unterbrechen ist. Steuert er ein Relais an ? Kann das einen Fehler haben ?

Duke444 27.06.2012 10:42

ne das sollte alles ans Steuergerät gehn, Check doch mal alle Steckerverbinder, vll is was locker oder dreckig

buddy 27.06.2012 11:16

Was meinst Du denn mit "abdrehen"?

Gruß Ingo #57

Oberon 27.06.2012 12:12

Killschalter
 
Zitat:
Zitat von buddy
Was meinst Du denn mit "abdrehen"?

Gruß Ingo #57

Hallo Ingo

Habe ich mich auch gefragt und aus dem Text interpretiere ich "Zündung ausschalten"

@Da_Eiserne
Hast Du den roten Killschalter schon kontrolliert? Da gibt es auch Meldungen, dass der durch Wackelkontakt auffallen kann.
Zitat:
Zitat von Da_Eiserne
Manchmal drück ich den Starter und es passiert nichts, mal höre ich nur das Starterrelais klackern.

Genau dass beim Drücken auf den Startknopf nix passiert, spricht für den Killschalter. Ist der z.B. gedrückt summt beim Zündung einschalten auch keine Benzinpumpe...
Das Klackern spricht für eine zu wenig geladene Batterie. Auch wenn die gemäss Deinen Angaben neu ist.
Hier tippe ich dann mal auf die verbrutzelte Statorwicklung. Vom Baujahr her könnte das gut passen.
Wieviele Kilometer ist denn die Mille schon gelaufen?

Gruss René

Krulle 27.06.2012 12:26

Der Seitenständerschalter soll ab und an auch mal Auffälligkeiten zeigen...

Da_Eiserne 27.06.2012 13:28

danke erst mal für die tipps, werd mich dann zu hause darum kümmern.
Nur wenn es ein schlechter kontakt ist, ein fehler in einem schalter, warum passiert nie was wenn ich fahre ? Wie gesagt, sie stirbt beim fahren ja nicht ab. Nur wenn ich sie abdrehe :-( sorry für mein österreichisch ;-) meine natürlich die zündung auschalte und versuche sie neu zu starten, dann kommt der fehler vor.
Und es ist auch so, dass sie klackert, aber dann sofort beim nächsten versuch ,5 sekunden später ,sich der starter sehr wohl dreht !
Die Belladonna hatte angeblich beim kauf 30000 km oben, anzeigen tut sie nun 3500 ;-)
Hab auch schon mal versucht mittels Batterie abklemmen den fehler zu beseitigen - negativ.
Und was auch seltsam ist, dass der fehler noch nie gleich beim ersten starten nach einem tag pause passierte, sondern erst, wenn die bitch einmal gefahren würde.
Und gestern war nach 20 minuten fahren in der city dann wieder nichts *grübel*

pir-mille 27.06.2012 14:18

nächste frage wäre zündung aus durch killschalter oder schlüssel, tritt bei beiden das problem auf.

Da_Eiserne 27.06.2012 15:55

Ich kann es jetzt nicht definitiv sagen, ob es nur bei Notaus passsiert ! Jedenfalls hab ich es jetzt , nachdem sie eine Stunde den Dienst verweigert hat, ausprobiert (Mit Notaus abdrehen) und nun springt sie wieder nicht an.
Spannungsproblem der Batterie kann es eigentlich auch nicht sein, denn sie sprang auch nicht an, als ich Starthilfe bekam.
Sturzsensor und Notaus können aber nicht der Fehler sein, denn dann würde sich ja auch nicht der Starter drehen, oder ?
Auch wenn es nicht mit der Motortemperatur zusammenhängt, habe ich doch den Eindruck, dass die Benzinpumpe erst dann wieder fördert , wenn die Temperatur unter ein gewissen Level sinkt .

Oberon 27.06.2012 16:41

Wenn der Killschalter gedrückt ist, summt weder die Benzinpumpe noch macht der Starter einen Mucks.

Beim Seitenständerschalter summt die Pumpe aber der Starter macht ebenfalls keinen Mucks.

Zur Benzinpumpe hilft Dir vielleicht dieses Thema weiter.

Gruss René

Da_Eiserne 27.06.2012 16:58

Kabelbruch ? Wäre eine Idee , mal gucken !

Da_Eiserne 28.06.2012 15:03

Hallo zusammen
Weiteres gibt es zu berichten . Hab gestern versucht einen Kabelbruch zu finden, aber nachdem offensichtlich keiner zu finden war habe ich dann etwas Anderes mir vorgenommen.
Nämlich, wenn der Fehler wieder auftritt, zu messen wie viel Volt denn im Stecker sind, der zwischen Kabelstrang und der Leitung die zur Pumpe geht, ist .
Somit hab ich mir in die Garage einen Voltmeter gelegt und gehofft, dass jetzt nach meiner Arbeit der Fehler passiert.
Gleichzeitig hab ich auch noch testen wollen, ob der Fehler mit dem "Abwürgen" des Mowet per Killschalter zu tun hat ! Hat es nicht, denn ich drehte die Zündung per Schlüssel ab und da war er wieder.
Sitzbank demontiert, Stecker auseinander gezogen und an dem Teil der vom Mowet kommt, die Volt gemessen .
11,6 Volt an dem Füllstandsensor und 10,8 Volt an der Pumpenleitung (Schaltplan hab ich ja und auch hoffentlich richtig gedeutet ;-) )

Kann ich daraus schließen, dass bis zum Stecker alles OK ist und der Fehler in der Pumpe sein muss oder reichen der Pumpe knapp 11 Volt nicht zum Arbeiten ?

Danke für eure Hilfe

Alfred

Oberon 29.06.2012 00:23

Hallo Alfred

Hui, da stellst Du uns ja wieder vor schwierige Fragen...

Die 10,8 Volt erscheinen mir jetzt auf den ersten Blick schon etws niedrig. Interessant wäre die entsprechende Spannung an der Batterie zu kennen?
Mal gucken, ob ich in nächster Zeit an meiner Mille eine Vergleichsmessung machen kann.

Gruss René

Da_Eiserne 29.06.2012 09:35

guten morgen
der voltmeter zeigt an der batterie 11,8 volt an. Wobei ich jetzt nicht wirklich glaube, dass der fehler mit den knapp 11 volt zu tun hat, denn mir würde mit einem opel diesel starthilfe gegeben und es passierte trotzdem nichts.
Ich könnte aber versuchen die pumpe direkt mit der batterie zu betreiben, dann wäre diese möglichkeit auch abgeklärt ! Hält die pumpe das kurzfristig aus ? Funktioniert das ?

Oberon 29.06.2012 10:21

Zitat:
Zitat von Da_Eiserne
guten morgen
der voltmeter zeigt an der batterie 11,8 volt an. Wobei ich jetzt nicht wirklich glaube, dass der fehler mit den knapp 11 volt zu tun hat, denn mir würde mit einem opel diesel starthilfe gegeben und es passierte trotzdem nichts.

Hallo Alfred

Also, wenn Du direkt an den Batteriepolen mit dem Voltmeter "nur" 11.8 Volt gemessen hast, ist das für eine vermeintlich geladene Batterie etwas wenig. Oder war denn die Zündung an und die Lichter brannten?
Wenn nein, solltest Du an der Batterie ohne eingeschaltete Verbraucher über 12,0 Volt messen können.
Erklärt natürlich noch nicht, warum die Mille auch beim Überbrücken keinen Mucks gemacht hat...
Zitat:
Zitat von Da_Eiserne
Ich könnte aber versuchen die pumpe direkt mit der batterie zu betreiben, dann wäre diese möglichkeit auch abgeklärt ! Hält die pumpe das kurzfristig aus ? Funktioniert das ?

Da wär ich vorsichtig. Die Pumpe baut ja dann eigentlich "nur" Druck auf und der soll im Normalfall ja irgendwo hin (Einspritzdüsen).
Ich glaub irgendwie nicht, dass die Pumpe elektrisch ein Problem hat, denn wenn das Motorrad anspringt, läuft es ja auch bei Standgas ruhig und dreht auch ohne Mucken bis zum Begrenzer. Somit müsste die Pumpe doch korrekt funktionieren...

Gruss René

Da_Eiserne 29.06.2012 13:13

richtig. Das extrem seltsame ist eben die Situation, dass sie im betrieb mehr als zufriedenstellen arbeitet :-)
einen gedankengang hab ich ja noch, nämlich dass eben bei einem kontakt an der benzinpumpe schon ein erhöhter übergangswiederstand ist ( schlecht angeschraubt, kabel lose ) und durch die wärme sich dieser dermasen erhöht, dass die pumpe eben nicht mehr genug saft hat um zu funktioniere. Da ja der widerstand beim inbetriebnehmen am höchsten ist und bei stromdurchfluss niedriger wird, wäre das eine erklärung für das seltsame verhalten.
D.h. Ich messe wenn ich zu hause den warmwiderstand der pumpe und am abend den kalten. Sollten die ähnlich sein, dann weiß ich auch nicht mehr weiter fürs erst . *wirr*

Da_Eiserne 15.07.2012 12:39

Was weiter passierte !
Zum Widerstand messen kam ich nicht mehr, denn die Fuhre starb mir bei einer Kreuzung ab und ich durfte ca 1km zu Fuss nach Hause wandern (recht lustig bei 36 Grad)
Hab dann am vorigen Sonntag die BellaDonna geholt und auf Verdacht mal die Benzinpumpe ausgebaut um zu sehen, ob ich irgendetwas finde, das nicht original aussieht.
Hab weder einen Kabelbruch, eine undichte Stelle im Schlauch oder sonst was auffälliges gefunden.
Somit bin ich dann am Montag zu einer Aprilia-Werkstatt gefahren (Masi in Altlengbach - sehr zu empfehlen für alle Ostösterreicher) und dort hat der Meister das Mowet untersucht, Fehlerspeicher ausgelesen und nichts gefunden.
Da ich aber den Verdacht äußerte, die Pumpe arbeitet nicht, hat er versucht sie direkt anzusteuern und auch das ging nicht.
Aufgrund dieser Tatsache hab ich dann beschlossen die Pumpe, obwohl neu, zu tauschen.
Hab mir in der Bucht eine von einer 07 Tonne gezogen und sie gestern eingebaut.
Ob es den Fehler beseitigt hat muss ich erst ausprobieren, da der Regen gestern eine Probe verhindert hat.
Nachdem ich endlich eine "echte" Aprilia Pumpe sah, werde ich wohl den Händler aufsuchen müssen, der im Winter die Pumpe getauscht hat.
Alle Schläuche waren mit Schlauchklemmen (die zum Zudrehen) gesichert !!!
Der Motor der Pumpe hatte 2cm Spiel nach oben bzw unten (fiel mir zwar Anfangs schon auf, nur wusste ich nicht, dass das nicht orginal ist) d.h. er ist 2cm niedriger als der, der in der Pumpe der 07er eingebaut war !!!
Schaut so aus als hätten die im Winter die Teile getauscht, die kaputt werden können - Motor,Filter,Schläuche - und haben dabei einen falschen Motor eingebaut.
Ob dieses Spiel von 2cm schuld war, dass die Pumpe im warmen Zustand zu wenig Leitung hatte, weiß ich nicht und kann ich auch nicht vermuten, aber ich bin guter Hoffnung , dass die BellaDonna jetzt wieder funktioniert wie es sein soll .

Oberon 16.07.2012 00:08

Hallo Alfred

Na dann drück ich Dir die Daumen.

Gruss René

Da_Eiserne 16.07.2012 20:05

Heute : Die BellaDonna im Wadengrill-Modus . 2 mal das Mowet abgedreht und beide male klangt das Summen der Pumpe und beide male sprang sie an :-))))

Ich hoffe das war es, dass dieses Spiel des Motors von 2cm ihn im Laufe der Zeit kaputt gemacht hat und es deswegen zum Leistungsverlust der Pumpe kam .


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:03 Uhr.

Powered by Blood, Sweat & Tears