Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Hangaround
    Registriert seit
    26.10.2019
    Ort
    Hannover/Garbsen
    Beiträge
    7

    Eprom Racing Titanium EVO?

    Hallo,

    kann mir jemand sagen, woran ich das korrekte Eprom für den Dämpfer (wenn man den überhaupt so nennen kann!?) erkenne.
    Nachdem ich die Mille bekommen habe, habe ich sie jetz erst mal ausgezogen...

    Sie ist optisch nicht mehr der Hit und für meinen Geschmack etwas grob auf Renne getrimmt und sifft leider im Luftfilter, aus dem forderen Ventildeckel rechts und aus der Distanzhülse des Kuplungszylinders...
    Von daher würde ich fürs Erste gern wissen, ob der Motor mit dem Dämpfer korrekt eingestellt wurde, oder ob evtl. auf das nötige Eprom verzichtet wurde.

    Ich habe die Steuereinheit geöffnet, kann aber nicht erkennen was da verbaut ist, da nichts drauf steht.
    Evtl. erkennt jemand von euch rein bauartmäßig etwas, im Sinne von original oder angepasst!?

    Für eine konkrete Einschätzung wäre ich sehr dankbar!

    ...noch was, der Topf ist extrem laut.
    Gibt es da einen Eater für (auch wenn der etwas Lesitung kostet)?
    Oder muss man den regelmäßig nachtopfen, oder ist der einfach so laut
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Expert
    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    281
    Hi,
    es ist zumindest kein Standard Eprom. Erkennbar weil es auf einem Kopierschutzsockel (Zwischensockel) sitzt. Der wird immer bei den originalen AP Racing Eproms benötigt.
    Also scheint es ein Racing/Tuning Eprom von AP zu sein. Welches ist ohne Aufdruck nicht mehr erkennbar. Gibt auch kaum jemanden der das auslesen kann, weil die Gefahr besteht dass das Eprom dabei beschädigt wird.
    Es gibt versch. Racing Eproms von AP. Das einfache (frühe) RSV-Titanium, das (spätere) RSV-Titanium EVO, das SP-Titanium und noch das SBK-Replica für 57er Drosselklappen.
    Das einfache RSV-Titanium ist nicht so der Hit. Da läuft z.T. das Standard Eprom der RP das RP58 mit gezogenem Pin16 besser. Das RSV-Titanium EVO ist das beste aus obiger Reihe. Das SBK wohl nur mit 57er DroKla fahrbar, habe ich aber noch nicht gemacht.
    Hoffe ich habe das alles richtig so in Erinnerung...
    Der Titanium Topf ist schweinelaut. Damit bekommst Du selbst auf vielen Rennstrecken Probleme. Da würde ich mit was anderes überlegen.

    Gruß Felix

  3. #3
    Hangaround
    Registriert seit
    26.10.2019
    Ort
    Hannover/Garbsen
    Beiträge
    7
    Ok,

    Danke für deine Antwort, dann kann ich da ja etwas beruhigter an den Rest gehen

    Dann werde ich als nächtens mal die Sauerei an den Ventildeckeln beseitigen. Dichtungen habe ich schon hier liegen!
    Kann mir villeicht jemand tipps geben, wie ich den verölten Motor im eingebautem Zustand am besten sauber bekomme, wenn ich schon die Ventildeckeldichtungen erneuere, sollte es danach wenigstens etwas sauberer sein als vorher.
    Dann kann ich auch besser nachvolziehen, ob auch alles dicht ist...

    Danke und Gruß!

  4. #4
    Hangaround
    Registriert seit
    26.10.2019
    Ort
    Hannover/Garbsen
    Beiträge
    7
    ...ach so...

    was wäre denn ne gute Alternative zu dem Titanium Topf?
    Muss dann auch wieder ein neues Eprom rein?
    Kann ich dann nur den Topf gegen einen anderen Slip on tauschen?
    Immerhin hat der Titanium Evo hier an der Muffe 68mm Durchmesser...
    Ist das Standart?

  5. #5
    Forumskern Avatar von Schorschi
    Registriert seit
    24.09.2006
    Beiträge
    182
    Mir ist kein Slipon Endschalldämpfer bekannt der so ein großes Zwischenrohr hat wie der Titanium, der ist da schon das Maß der Dinge, ich denke auch leistungstechnisch. Man kann dort auch einen DB-Killer verbauen und dann wird der schon deutlich leiser. Es gibt noch ein paar Hersteller welche ein 60 mm Zwischenrohr haben z.B. Akrapovic, Arrow, Laser sind mir da jetzt bekannt und auch diverse welche ein relativ kleines Zwischenrohr haben irgendwas zwischen 50 und 55 mm, z.B. Leo Vince, Mivv ....

    Bei einen Slipon Endschalldämpfer würde ich auf ein großes Zwischenrohr (min. 60 mm) und genügend Dämpfervolumen achten, damit laufen die Aprilia V2 Motoren am Besten. Die kleinen Stummelauspuffe mit den dünner Röhrchen kosten nur Leistung, da würde ich die Finger von lassen!

  6. #6
    Hangaround
    Registriert seit
    26.10.2019
    Ort
    Hannover/Garbsen
    Beiträge
    7
    Danke,

    gut zu wissen!
    Dann versuche ich mir für den Pott mal einen DB-Killer zu organisieren.
    Grüsse!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Opera, the fastest and most secure web browser