Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Hangaround
    Registriert seit
    23.11.2016
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    9

    Lenkkopflager ersetzen - Fragen.

    Werte Forumsmitglieder,


    beim Reifenwechseln einen deutlichen Rastpunkt in der Mittellage/Geradeausstellung meiner Lenkung bemerkt, habe ich mich entschlossen, die Lenkkopflager auszuwechseln.


    Nun ergeben sich mir einige Fragen, die ich Euch gerne stellen will:


    Vorgefunden habe ich Lagersitze im Rahmen, die eindeutig exzentrisch liegen. Die Sitze von außen betrachtet liegen zentrisch, innerhalb des Rahmens aber nicht. So steht der Rand der oberen Lagerschalen im Bereich rund um 10 Uhr sichtbar über, im Bereich von 4 Uhr schließt er bündig mit dem Lagersitz ab:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-58...12051.jpg.html

    https://www.bilder-upload.eu/bild-2dc673-1564312573.jpg.html

    https://www.bilder-upload.eu/bild-3ee790-1564312676.jpg.html

    Von unten betrachtet liegt der Überstand bei 1 Uhr, der Lagersitz ist bündig bei 7 Uhr (Ziffernblatt auch von oben gedacht). Man kann es auf dem ersten Foto nur am Schattenwurf sehen; man erkennt hier auch den Überstand des Lagersitzes des oberen Lagers:

    https://www.bilder-upload.eu/bild-93d55e-1564317720.jpg.html

    https://www.bilder-upload.eu/bild-4a...17944.jpg.html

    Obwohl ich mich bisher noch nie mit Lagern auseinandergesetzt hatte, hatte ich nicht erwartet, nicht einmal daran gedacht, daß es so aussehen könnte und ändern kann ich das natürlich auch nicht. Mich würde aber interessieren, ob es bei Euch auch so aussieht und worin der Grund für diese „schräge“ Konstruktion liegen kann.



    An den Lagern sind sichtbare Spuren, fühlen kann ich aber keine Unebenheiten in den Lagerschalen, weder mit dem Fingernagel noch mit einer feinen Nadel. Bei dem schon sehr ausgeprägten Rastpunkt habe ich einfach deutlichere Verschleißspuren erwartet.

    https://www.bilder-upload.eu/bild-4707e2-1564318278.jpg.html

    https://www.bilder-upload.eu/bild-4f6b4c-1564318383.jpg.html

    Ist es also plausibel, daß eine Lagerung mit dem vorliegenden Befund so deutlich hakelt?

    Ich werde Kegelrollenlager einbauen. Der Rand der Außenschalen ist schmaler als der bei den nun ausgebauten Kugellagern
    , dieses hat dort, wo es im Lagersitz aufsitzt, eine Stärke von 4,5 mm, das Kegellager hat hier eine Stärke von 3,8 mm.

    https://www.bilder-upload.eu/bild-e5ad32-1564318982.jpg.html

    https://www.bilder-upload.eu/bild-f4fcb7-1564319066.jpg.html

    Ist es vertretbar, in Hinsicht auf einen zukünftigen Ausbau eine gegenüberliegende Rille zu dem überstehenden Teil des Lagersitzes in den Lenkkopf einzufeilen, um für das Werkzeug zum Austreiben sichere Punkte zum Ansetzen zu erhalten? Beim oberen Lagersitz würde ich eine Rille bei 4 Uhr und beim unteren bei 1 Uhr einfeilen (jeweils von oben und in Fahrtrichtung gesehen). Dies deswegen, weil damit das Werkzeug zum Austreiben noch weniger Angriffsfläche findet.


    Über eine Antwort freue ich mich sehr und noch mehr, wenn es einen wichtigen Hinweis für mein Vorhaben von Euch gibt.

    Wünsche Euch einen schönes Wochenende und eine gute Woche
    Christoph

  2. #2
    Expert
    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    240
    Hi Christoph,
    ob die Bohrung unter dem Lenkkopflager mit dem Lagersitz fluchtet oder nicht, hat nichts zu bedeuten.
    Deine LKL sind völlig im Eimer. Deutliche Druckstellen zu sehen und Anrostungen.
    Die Kegelrollenlager sind etwas schwieriger ein zu stellen. Alleine beim Anziehen der Zentralmutter auf das richtige Drehmoment kann die Gabel schon wieder klemmen. Manchmal muss man dann alles lösen und die Lagermuttern 1/8 Umdr. öffnen, Zentralmutter wieder anziehen und hoffen, dass es jetzt passt.
    Bei den ersten ME Rahmen waren zwei gegenüberliegende halbrunde Ausfeilungen vorhanden um die Lager besser ausbauen zu können. Mach keine eckigen Ausfeilungen rein (unnötige Spannungen an den 90° Winkeln im Material), sondern nimm eine runde/halbrunde Feile. Da reichen so 2-3mm Ansatz am Lager.

    Gruß Felix

  3. #3
    Wizard Avatar von V2wolli
    Registriert seit
    03.08.2004
    Beiträge
    577
    @kri,
    dein Postfach ist voll.

    Gruß
    Wolfgang
    Tuono Factory 08
    Acrapovic, Gilles Fußrastenanlage, Polidom Carbonrahmenschoner, Ganganzeige im Drehzahlmesser, Brembo RCS Pumpen. Hatte ich mal.


  4. #4
    Hangaround
    Registriert seit
    23.11.2016
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    9
    Hi Felix,

    hab vielen Dank für Deine Hinweise! Dann werde ich beruhigt, ganz vorsichtig und mit einer runden (nicht eckigen, das hat mir eingeleuchtet - Danke!!) Feile eine gerade eben ausreichende Nut einfeilen. Zum Einstellen habe ich mir folgendes Vorgehen vorgestellt: unter stetigem Drehen der Gabelbrücken bis zum jeweiligen Anschlag die Lager deutlich stramm aber handfest anziehen. Erwarte dann ein spürbares Festerwerden, beziehungsweise einen deutlichen Widerstand in der Lagerfreigängigkeit. Gabelbrücke immer weiterdrehen, um das Setzen des Lagers zu bewirken. Die Rändelmutter am Lenkschaft wieder lösen, bis die Drehung absolut leicht geht und dann wieder das Selbe von vorn. Dann wieder lösen und von Hand die Mutter zuziehen, bis man in der Drehbewegung geradeeben einen Widerstand zu spüren beginnt. Und das Ganze vielleicht ein drittes Mal. Kontern, fertig. Habe ich so die richtige Vorstellung vom korrekten Einstellen eines Kegelrollenlagers am Lenkkopf? Warum die Zentralmutter das dann eingestellte Lagerspiel beeinflußt, ist mir nicht ganz klar und möglicherweise wäre mir das beim Montieren erst nachdem ich mit allem fertig bin aufgefallen; darauf werde ich dann aber besonders achten. Danke für diesen wertvollen Hinweis!

    Beim ersten Mal ganz vergessen zu fragen: die Lagerkonterschrauben waren so wahnsinnig angezogen, daß ich sie mit dem Hakenschlüssel - nicht einmal mit Verlängerung - nicht öffnen konnte; das habe ich dann nur mit Hammer und Durchschlag geschafft. Und das sehr ungern mit dieser Methode! Solches Anknallen des Lenkkopflagers ist, da bin ich mir sicher, falsch. Nur, welchen Grund könnte es geben, warum das so montiert war? Wollte man damit das verschlissene Lager noch "irgendwie hinkriegen"?

    Hi Wolfgang,

    habe mein Postfach geleert.

    Wünsche Euch eine Gute neue Woche
    Christoph

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Opera, the fastest and most secure web browser