Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Hangaround Avatar von Letho
    Registriert seit
    15.06.2010
    Beiträge
    12

    Laufbild der Nocken

    Hallo zusammen,

    zuerst Asche auf mein Haupt - treibe mich hier nur noch selten herum. Meine Mille und Frauchens Falco stehen prinzipiell frisch gewartet und geputzt und topfit in der Garage und halten Winterschlaf, bis die lieben Kleinen groß genug sind und mehr Zeit neben Beruf und Familie übrig bleibt... also noch 10-15 Jahre.

    Die Pegaso (ML BJ. 2001, 28TKM) also schon ewig mit aufgelegtem Ventildeckel und ziemlich auseinander gebaut rum ... Daher habe ich es auch erst nach einem (1, in Worten EINS) Jahr geschafft, nach der letzten Ventilspielmessung der Pegaso endlich die Nockenwellen zu ziehen und die Shims zu messen.

    Die Ventilspiele waren erstaunlich hoch und deutlich über Soll: die Auslässe lagen bei 0.25mm und 0.225mm, die Einlässe bei 0.19 und 0.11mm. Einlassseitig immerhin in der Toleranz, jedoch hat sich das Spiel stark vergrößert und nicht im Betrieb verkleinert. Das ist das erste, was mich wundert .. irgendwelche Ideen? Werde nochmal unter die Ventilbecher gucken, ob es plattgedengelt aussieht.

    Das zweite Symptom: die Nocken der Einlasswellen haben dunkle Verfärbungen an der Spitze, sehen halt wie Laufspuren aus. Keine Riefen, kein Pitting, insgesamt guter Zustand, nur stark verfärbt, siehe Bild. Der Lagerbock des mittleren Ventils hat einen spürbaren Grat und leicht sichtbare Laufspuren.

    Hier ein Bild:

    https://drive.google.com/open?id=1Jg...q3fgNI1oR_Vx0N



    Würde mich über Meinungen freuen. Sieht das normal aus? Einbauen und weiterfahren? Könnte sonst eine Nockenwelle ohne Laufspuren für <100€ bekommen - zuschlagen? Oder Benzin drüber und Streichholz drauf?

    Lieben Gruß und danke vorab,
    Letho
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Forumskern Avatar von Krulle
    Registriert seit
    19.03.2008
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    1.607
    Wenn ein Grat zu spüren ist, gab es mechanischen Kontakt und die Nockenwellenspitzen sind kleiner geworden. Die Kanten von NW sind eigentlich immer Scharf, aber es darf kein Material überstehen.
    Freizeit ist der einzige Reichtum den ich besitze - und den verschwende ich gerne.


  3. #3
    Hangaround Avatar von Letho
    Registriert seit
    15.06.2010
    Beiträge
    12
    Danke für die Einschätzung. Habe mir die Nocken nochmal genau angesehen und versucht zu messen, ob da ein Einlaufen feststellbar ist. Ohne negatives Ergebnis, soweit beurteilbar. Daher alles wieder zusammengebaut .. fast ist die Zicke komplett. Mal schauen, wie sie läuft .. in den letzten 3 Jahren ist sie wohl maximal 3x auf der Straße gewesen...

    Gruß,
    Letho

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Opera, the fastest and most secure web browser