Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1
    Wizard Avatar von schustro
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    601

    Nun auch ich mit einem V4 beschäftigt (Rennstrecke, Aufbau, Umbau, usw.)

    Hallo Gemeinde,

    in diesem Kapitel des Forums ist es aber reichlich leer. Das geht ja gar nicht. Da muss ich mal bei. Es mag ja andere Foren geben, die sich den V4-Modellen intensiver widmen, aber ersten fühle ich mich diesem Forum sehr zugehörig und zweitens bleibt der V2 erhalten. Und nicht in der Vitrine.
    Auch scheinen mir die V4 Foren eher dem neuen Krad zugeneigt und nicht dem bereits gehandhabten.

    Weiterhin denke ich, dass dieser Thread in dem ich die Entwicklung der RSV4 von Zeit zu Zeit posten werde, das eine odere andere zum Inhalt haben wird was auch den V2-Treibern auf dem Track unterstützt (hoffe ich zumindest)

    Als was war denn nun?
    Ich schleiche ja nun bereits seit Jahren um die RSV4 rum und noch hatte es geklappt, dass mich meine Vernunft wieder eingefangen hat im Sinne von "werde DU erst mal so schnell wie deine RSV". Und dass eine RSV 1000 in Assen für <1:55 gut ist ist auch keine neue Wahrheit. Und dahin zu kommen liegt eher am Fahrer, denn am Krad.

    Aber jetzt lief sie mir über den Weg, eine 14er RSV4 APRC/ABS Factory mit nachweisbar wenigen km, Sturz (Lowsider) in Hockenheim Sommer 18 und nun, da der Besitzer die Faxen dicke hatte zu einem sehr guten Kurs am Markt.
    ich konnte einfach nicht dran vorbei gehen. Ging einfach nicht.

    Was war?







    - Verkleidung links (klar)
    - Stummel links (bereits ersetzt), rechter Stummel noch original
    - Wasserkühler mit Beule (aber dicht)
    - dilletantisch geklebter Riss im Tank (da muss ich noch bei)
    - TRW Raste links nach innen gebogen
    - Halter Bremsflüssigkeitsbehälter falsch und Behälter sehr rudimentär befestigt
    - original Geweih gebrochen
    - und noch ein paar Kleinigkeiten

    Was aber sehr für das Krad sprach

    - NIX30 Einsatz in der Gabel und ein Protokoll von Rooske, das eine Rennstreckenauslegung dokumentiert
    - Öhlins hinten auch von Rooske für Rennstrecke optimiert
    - Carbon Rahmen- und Schwingenschoner (lang)
    - Factory Modell mit Schmiedefelgen und so weiter
    - Akra Kompettanlage mit Titankrümmer & Carbon Dämpfer
    - Auspuffklappe entfernt
    - SLS stillgelegt
    - RACE MAP aufgespielt
    - Strassenteile (die man zu in Cash umwandeln kann)

    Also alles dabei, was ich machen würde, wenn ich ein Bike auf den Track bringen möchte.

    Im Netz ist mir dann eine Vollcarbonverkleidung über den Weg gelaufen, eine Starlane GPS-Maus für das originale Dashboard gabs dazu (Danke Sebastian).

    TRW Rastenanlage habe ich auch aus den Kleinanzeigen gefischt und das Geweih wurde durch ein db-holders Geweih ersetzt.

    Was bisher geschah

    Rastenanlage wieder parat gemacht mit den Teilen der anderen Anlage aus den Kleinanzeigen.

    Carbonverkleidung montiert und GPS Maus angeschlossen, rechten Stummel montiert, Flüssigkeiten gewechselt und noch das eine oder andere nachjustiert (Das Bremsentlüften ist immer noch der alte Sch.....)

    Und so steht sie jetzt da







    Der erste Rollout hat am AdR stattgefunden. Nicht der ideale Kurs für 185PS, aber dennoch lehrreich. Vor allem für mich

    Was mache ich mit den beiden RSV?

    Ich mache jetzt aus 2 Bikes eins. Zwischenzeitlich habe ich entschieden, dass der 1100 Motor da bleibt, damit werde ich nur die lange Schwinge aus der BOXENSTOPP Aprilia und die Öhlinsgabel in das andere Fahrwerk umsetzen müssen, das ist soweit handhabbar und machbar.

    Dann habe ich zwei lecker Kräder da stehen und kann mal schauen wie sich das so verhält mit all der Elektronik und neumodischer Schnick-Schnack vs. analogem Renneisen.

    Gruß R.
    ....wenn wir schon Leben müssen, dann wenigstens gut

  2. #2
    Forumskern gold
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Reppenstedt
    Beiträge
    2.588
    Glückwunsch zur V4er! Interessanter Thread - Gerne weitermachen.

    Immer schon oben bleiben, Gruß
    Frank
    Lieber Italiener, als gar keinen Spaß.

  3. #3
    Wizard Avatar von schustro
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    601

    Weiter geht's

    Hallo Gemeinde,

    Nun über Pfingsten war ein wenig Zeit sich der RSV4 zu widmen und Kleinigkeiten zu machen.

    Unter anderem hatte der Vorbesitzer einen dieser stylischen Eisdielen-Ausgleichsbehälter montiert. Zum einnen sieht man da den Flüssigkeitsstand nicht richtig und zum anderen ist der schlicht zu klein. Brembo und alle anderen bauen nicht umsonst grosse und durchsichtige Behälter an ihre Bremsen. Ein zu kleines Volumen kann durchaus dazu beitragen, dass bei absinkendem Volumen wegen Verschleiß der Bremsbeläge die Anlage plötzlich Luft zieht. Und wenn man dann wegen dieser piddeligen Gucklöcher auch noch nichts sieht... gefäääährlich, gefäääährlich.
    Für den Track mal nix.

    Jetzt ist es aber so, dass an Zubehörstummeln keine vorbereitete Befestigungspznkt für den Ausgleichsbehälter existieren

    Wohin also damit?

    Meine Lösung:



    Zum Behälter gehört ein Halteblech mit einer 6mm Bohrung und der Aufnahme für den Behälter mit der Fixierungsbohrung für den Stift am Behälter.

    Jetzt ist es so, dass man die 6mm auf 8mm aufbohren kann und dann kann man die Befestigungsschraube des Zündschlosses verwenden.

    Damit kommt dann der Behälter vor die Gabelbrücke was den Vorteil hat, dass der Behälter aus dem Bereich kommt, der bei einem Sturz in Mitleidenschaft gezogen werden kann.
    Weiterhin ist jede Kollisionen mit der Verkleidung im Ansatz vermieden.

    Und da ich gerade dabei war, habe ich die Kabelage am Geweih neu geordnet und mit Klettverbindern befestigt. Ich bevorzuge die Klett gegenüber den Kabelbindern, da man die zigmal auf- und zumachen kann.



    Dann noch den linken Lenkerschalter getauscht. Der alte funktionierte zwar, war aber angeschradelt. Und bekanntlich isst das Auge ja auch mit.



    R.
    ....wenn wir schon Leben müssen, dann wenigstens gut

  4. #4
    Expert Avatar von r1racer
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    175
    Schönes Projekt, habe ich bereits hinter mir

    Lenkerschalter gehen für die RSV4 schöner, da gibt es von diversen Anbietern Schalter, die gleichzeitig die TC +/- beinhalten, und somit das versehentliche Betätigen des OEM Schalters durch den Kupplungshebel verhindern.

    Gruß,

    Henning

  5. #5
    Wizard Avatar von schustro
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    601

    Schöner geht immer

    😱
    in einem anderen Forum hat man den Begriff G. A. S. generiert. Steht für Gear Acquisition Syndrom.

    Klar geht das schöner. Aber sowas von.
    Racingschalter, gefräste Gabelbrücke, Schnellwechsrlsystem am Hinterrad, Carbon Träger für den Limaregler .............

    Und als Sahnehäubchen oben drauf ein I2M Dashboard.

    Joo, alles mit mächtig HABENWOLLENUNDZWARSOFORT verbunden.

    Aber egal was meine mit dem Sturzschaden gekostet hat, sie hat das Budget gesprengt.

    Und so ein Schalter macht eins nicht. Schneller....

    💫 Robert
    ....wenn wir schon Leben müssen, dann wenigstens gut

  6. #6
    Expert Avatar von r1racer
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    175
    Moin Robert,

    klingt so, als wen du meine RSV4 beschreibst

    Gruß

    Henning

  7. #7
    Wizard Avatar von schustro
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    601

    Wenn das erste Bild deine zeigt

    Kann sein, dass es deine ist. Fällt dir zum Thema Versicherung/Rahmentausch was ein?

    R.
    ....wenn wir schon Leben müssen, dann wenigstens gut

  8. #8
    Wizard Avatar von schustro
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    601

    Postfach voll

    Henning, dein Postfach ist voll

    R.
    ....wenn wir schon Leben müssen, dann wenigstens gut

  9. #9
    Expert Avatar von r1racer
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    175
    Du hast mich falsch verstanden, deine Beschreibung I2M, Carbon, GP4RX usw. beschreibt meine RSV4

  10. #10
    Moin,

    schönes Projekt. Ich würde mir auch gerne eine RSV4 für die Rennstrecke aufbauen. Allerdings kann ich mich nicht so recht entscheiden ob 2013-2014 APRC, oder eine ab 2015 APRC RR. Öhlins ist zwar schick, aber muss nicht zwangsläufig. Hinten würde ich ein TTX GP reinstecken und vorne die Gabel überarbeiten lassen.

    Ist natürlich auch eine Budgetfrage ... Wie groß ist der Leistungsunterschied ?

    Grüße, Alex!

  11. #11
    Wizard Avatar von schustro
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    601

    Warum die?

    Nun ich kann nur meinen Entscheidungsprozess beschreiben. Und Leistung ist mMn auf dem Track überbewertet. Ich bin ein Vertreter der Fraktion, die behauptet, dass Ergonomie und das perfekte Fahrwerk der Schlüssel zum Erfolg sind. 20PS mehr oder weniger machen die Suppe nicht fett. Die Sekunden liegen in der Kurve. Und um die fort aufheben zu können braucht es ein Krad, das einem unerschütterliches Vertrauen vermittelt.

    Seit der Geburt meiner Tochter und mit zunehmend Alter musste ich feststellen, dass ich langsamer geworden bin.
    Es wurde dann klar, dass ich am Kurvenausgang nicht so recht ans Gas ging, Angst vorm Highsider. Ergo, eine Traktionskontrolle muss her. Oder eine RSV4 ab Mj. 11 mit APRC.

    Meine Recherche hat dann ergeben:

    1) ALLE Bikes der 180/200 PS Liga bringen einen erheblichen Mehraufwand an Pflege und Service mit sich, um am Leben zu bleiben. Egal ob Japaner oder Italiener. Wenn man dich die Wartungsunterlagen ansieht steht da eigentlich immer
    a) verkürzte Wartungsintervall (5000/6000/7500km)
    b) und Tausch von Teilen steht da auch (bei der RSV4 Ventilfedern und Schaltgabeln)
    Ergo: Der Betrieb der Dinger ist kostenintensiv
    Die 2Zylinder RSV sind dagegen Kindergeburtstag. Quasi schussfest.

    2) Im Laufe der Zeit wurde deutlich, dass die 13/14er RSV4 gemeinhin als die zuverlässigsten Versionen gelten. Sie markieren das Ende einer 6jährigen Evolution der ersten Motorengeneration. Die 201PS Version ab '15 öffnet ein neues Kapitel.

    Alles zusammen machte die Entscheidung einfach. 14er finden zu einem guten Kurs mit wenig km oder durchgängige Servicehistorie und das Budget in Fahrwerkservice und - Optimierung, verstellbare Fussrastenanlage und Stummel stecken.

    Und Fahrwerksoptimierung heisst für mich passende Feder, passende Dämpferauslegung, passende Geometrie. Das kostet alleine ca. 500-800€ an Teilen und Arbeit
    Deshalb steckt jetzt auch ein YSS Racing FB in meiner RSV4. Nur ein TTX reinstecken bringt mMn noch nicht dass, was einen schneller macht. Es braucht die Arbeit des Spezialisten dazu. Ich hätte für 700€ ein niegel-nagel-neues TTX bekommen können. Optimierung und Service kostet mit Arbeitszeit und Teilen ca. 500-600€. Das YSS liegt inkl. allem darunter.

    Was ich sagen will. Wenn dein Budget beliebig ist, kauf ne RSV4 1100 Factory. Wenn das Budget im Bereich von 10000-15000€ liegt, dann such auf jeden Fall eine bei der der große Service gerade gemacht wurde (Ventile & Schaltgabeln).
    Der Vorteil der ab15er Modelle ist die längere Schwinge und der andere Gabel offset. Meiner Meinung nach der viel wichtigere Fortschritt, denn die 201 PS.

    Um eine Strassen-RSV4 fertig für den Track zu machen, sind (ohne Motorservice) ca. 2500-3000€, die auf den Anschaffungspreis draufkommen.

    - Klappensteuerung und SLS entfernen
    - Auspuff
    - Racemapping, sonst hat's Fehler wegen der fehlenden Klappe
    - Verkleidung
    - Fahrwerksoptimierung
    - Motorschutzdeckel. Ein Must-Have. Man macht sich keine Freunde, wenn man eine Ölspur hinterlässt
    - Rahmen- und Schwingenschoner
    - hohe Bubble-Scheibe. Die originale ist definitiv zu flach
    - Fussrastenanlage wegen der Ergonomie
    Ok, das originale Plastik kann man dagegen rechnen.

    Und immer dran denken. Allein der Tausch von Ventilfedern und Schaltgabeln schlägt beim Freundlichen ein Loch von ca. 1500€ in die Kasse. Alle 6000 km.

    Aktuell finde ich folgende Angebote interessant

    Ventilfedern und Schaltgabeln gemacht.
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...6507-305-7955?

    Regelmäßig Service bei Aprilia gemacht. Ventilfedern & Schaltgabeln?
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...5457-305-2128?

    Sieht so aus, als wenn alles an Service gemacht ist. Trotzdem fragen. Belegbar Arbeiten?
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...433-305-11538?

    Und diese hier von Andy. Soviel ich weiß hat er im August eine Motorrevision gemacht. Das wäre aktuell mein Favorit.
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...2476-305-3131?

    Dann die hier. Irgendwie mächtig günstig. Inspektionsumfang abfragen
    https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/d...l?id=283672372

    Oder die hier. Mächtig wenig km. Die steht schon lange drin. Da könnte was am Preis gehen.
    https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/d...l?id=279254587

    Wenn man aber den Habenwollenfaktor mal weg lässt und wenn man eine RP oder RR sein eigen nennt dann ist es unter Preis/Leistungsaspekten schlauer das Geld fort zu investiere.

    - GripOne oder Bazzaz TC
    - Powercommander mit Autotune
    - womöglich Motorrevision und 1100er Zylinder
    - Dusche und 60er Drosselklappe
    - Fahrwerk
    - RSV4 Schmiedefelgen.
    Macht am Ende ca. 145-150 PS am Rad, ergo um die 160-165 PS, fãhrt sich erste Sahne und ist in O'leben mit dem richtigen Fahrer immer noch für 1:35 und weniger gut. Und ist im Betrieb günstiger.
    Wäre vernünftig ��️

    R.
    ....wenn wir schon Leben müssen, dann wenigstens gut

  12. #12
    Expert
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    299

    Ach du Kacke

    Was alle 6000 km Ventilfedern und Schaltgabeln. Also Motor raus und Co KG. Bin ich froh das ich mir doch keine RSV 4 geholt habe....

  13. #13
    Prospekt Avatar von ralf_V4
    Registriert seit
    12.08.2018
    Beiträge
    26
    Moin,

    Ventilfedern auf der Renne alle 6000km.

    Habe bei meiner 2015er dieses Frühjahr Federn und Steuerketten und Schienen nach 45.000 km präventiv erneuert. Ketten und Schienen wäre nicht notwendig gewesen, sah alles Top aus.

    Aktuell 52000 auf der Uhr und ab und zu Renne, Premiere dieses Jahr war ein 3 Std Endurance, Mopped läuft und läuft :-)

  14. #14
    Wizard Avatar von schustro
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    601
    Zitat Zitat von Ticktack Beitrag anzeigen
    Was alle 6000 km Ventilfedern und Schaltgabeln. Also Motor raus und Co KG. Bin ich froh das ich mir doch keine RSV 4 geholt habe....
    Ist bei Duc oder ZX10, oder BMW nicht anders. 200+ PS Literleistung sind auch im Großserienbau ingenieurmäßige Meisterleistungen.

    Und bedürfen der Zuwendung
    ....wenn wir schon Leben müssen, dann wenigstens gut

  15. #15
    Danke für die Auflistung Robert. Ich möchte nicht noch mehr in meine RSV Mille investieren. Die Leistungsangaben mal dahingestellt ... Der Kosten- Nutzenaufwand lohnt meiner Einsicht da mal garnicht. Der BS7 Junior fährt mit einer 120 PS-Rad Mille ne 1:35 in Oleben.

    Grüße, Alex!

  16. #16
    Maniac Avatar von BS7
    Registriert seit
    26.09.2007
    Ort
    Bremerhaven
    Beiträge
    356
    Genau und daher investiere in Fahrzeit. Eine RSV 4 kann noch warten.

  17. #17
    Wizard Avatar von schustro
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    601
    Zitat Zitat von LowRaider Beitrag anzeigen
    .. Der Kosten- Nutzenaufwand lohnt meiner Einsicht da mal garnicht.
    Nun, das würde ich so auch nicht stehen lassen. Man muss sich nur im klaren sein, dass die Folgekosten eines 180/200 PS Bikes erheblich sind.

    Aber zum einen ist unser Hobby sowieso nicht vernünftig und zum anderen gibt es tatsächlich sowas wie technischen Fortschritt. Die Elektronik der RSV4 ist schon wirklich allererste Sahne und die Fortentwicklung im Detail ist spürbar. Konzentration der Masse, Ergonomie, Handlichkeit, Gewicht, usw. Alles zusammen macht die RSV4 im Vergleich zur RSV einfacher zu fahren. Stressfreier, konditionsschonender.
    Ebenso wie die RSV zu ihrer Zeit, ist die RSV4 ein Meilenstein des Motorradbaus.
    Zitat Zitat von LowRaider Beitrag anzeigen
    Der BS7 Junior fährt mit einer 120 PS-Rad Mille ne 1:35 in Oleben.
    Mein Reden. Leistung ist überbewertet. Wobei er mit der RSV4 wahrscheinlich ein paar Sekunden schneller wäre und vor allem entspannter unterwegs.

    R.
    ....wenn wir schon Leben müssen, dann wenigstens gut

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Opera, the fastest and most secure web browser