Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Veteran
    Registriert seit
    02.08.2009
    Beiträge
    94

    Tank Austausch

    Hallo,

    ich möchte meinen Tank austauschen. Pumpeneinheit und Deckel baue ich um vom alten Tank. Dazu habe ich in der Suche nichts wirklich konkretes gefunden, nur hier oder da lose Hinweise. Meine Fragen sind:

    Gibt es bestimmte Teile, die ich auf jeden Fall tauschen muss? Zum Beispiel Dichtungen, die nicht wieder verwendet werden können, oder Schläuche, die eh altersbedingt nicht halten und bei der Gelegenheit ersetzt werden müssen. Wo bekomme ich diese Teile (günstig).
    Gibt es generelle Dinge, die ich beachten sollte?

    Viele Grüße

    Matthias

  2. #2
    Wizard Avatar von schustro
    Registriert seit
    08.03.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    613

    Tank tauschen

    Moin Matthias,

    generell ist es bei so alten Mopeds immer gut die Dichtungen bei so einer Aktion zu tauschen (Tank Deckel und Benzinpumpe). Wenn die bei der Demontage allerdings nichts kaputt geht, geht es auch (bei mir immer). Ich streiche die äußeren Dichtflächen sicherheitshalber mit benzinfester Dichtmasse dünn ein (bei alter Dichtung). Viel wichtiger ist folgendes Wissen

    1) die Schrauben der Benzinpumpe dürfen wirklich nur mit dem vorgegebenen Drehmoment über Kreuz angezogen werden, sonst ziehst du dir die Gewindebuchsen aus dem Tank. Eine eventuelle nicht plane Dichtfläche kann man nicht durch stärkeres Anziehen der Schrauben ausgleichen.

    2) die Tanks verziehen sich aufgrund des Ethanols im Sprit manchmal. Besonders an der Dichtfläche der Benzinpumpe sind sie dann eventuell nicht mehr plan. Beim Kauf eines gebrauchten Tanks darauf achten. Es kann deshalb Sinn machen einen neuen Tank zu kaufen, statt mit einem alten das Risiko einzugehen, dass er undicht wird

    R.
    ....wenn wir schon Leben müssen, dann wenigstens gut

  3. #3
    Veteran
    Registriert seit
    02.08.2009
    Beiträge
    94
    Danke für die Tipps!

    Dem Tank konnte ich aus anderen Gründen nicht wiederstehen. Das mit dem Verziehen war mir nicht klar, ich hoffe jetzt mal das Beste.

    Viele Grüße

    Matthias

  4. #4
    Veteran
    Registriert seit
    02.08.2009
    Beiträge
    94
    Hallo,

    hat alles geklappt, der Tank ist wohl nicht verzogen. Ich habe die Platte unten mit Dichtmittel versehen, das mag geholfen haben; hatte ich hier irgendwo gelesen.

    Den Deckel habe ich auch zerlegt. Dabei ist mir die schmale äußere Dichtung zerrissen, ich denke die war schon zuvor kaputt. Das ist natürlich das einzige Teil, das es nicht einzeln gibt. Zudem ist die Dichtung auch noch speziell geformt. Nagut, sie hält sowieso nur da Wasser von den Deckel-/Schloss Innereien fern.

    Die Ablaufschläuche lohnen wirklich einen Blick. Die Nippeln aus dem Tank, auf die die Schläuche (drucklos) aufgesteckt sind, sind aus Alu und Korrodieren. Klar, Regenwasser und vielleicht gelegentlich ein wenig Bezin. Der eine wäre mit Sicherheit bald Dicht gewesen oder war es schon.

    Die Pumpeneinheit habe ich in Ruhe gelassen. Da sie ja funktioniert wollte ich daran nicht fummeln und bei 25tkm kann der Benzinfilter sicherlich noch ne Weile seinen Dienst verrichten.

    Viele Grüße

    Matthias

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Opera, the fastest and most secure web browser