Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Öl im Luftfilterkasten

    Hallo

    vieleicht kann mir hier einer noch Tipps geben.
    Meine Capo 1000 von 2002 mit ca 30000 km drückt seit einiger Zeit das Öl in den Luftfilterkasten.
    Nach ca 500km im Hinteren bereich sehr Ölig.
    Nicht viel aber Nervig.
    Fahre Sie seit ca 4 jahren, aber in letzter Zeit erst wieder etwas mehr.
    Der Ölstand ist nicht zu Hoch.
    Verbraucht über den Brennraum vermutlich auch kein ÖL (Qualmt nicht und Kerzen auch nicht Schwarz).
    Läuft auch sonst ohne Problem.
    Membrandichtung der Kupplung auch Neu.

    Hab Früher viel aus dem Apriliaforum.de herausgelesen, aber finde die Alten Beiträge nicht.

    und in Hoffnung auf Hilfe
    Enno

  2. #2
    Veteran
    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    90
    Hi Enno,
    das Apriliaforum.de ist dicht gemacht worden.
    Bißchen Öl ist immer im LuFi Kasten, so 1-2 Teelöffel.
    Wenn es deutlich mehr ist kann es von einer kaputten Kupplungsmembrane kommen, aber die hattest Du ja schon gecheckt.
    Andere Ursache kann hoher Blow-by an den Kolbenringen vorbei ins Kurbelgehäuse sein. Dann haut es Dir per Überdruck durch die Kurbelgehäuseentlüftung vermehrt den Ölnebel oben in den LuFi Kasten. Bei 30.000km dürften da aber noch keine Probleme sein. Außer es waren 30.000km ohne LuFi durch die Wüste.
    Weitere Möglichkeit ist ein undichter Wellendichtring auf der Ausgleichswelle des hinteren Zylinders. Die rotierende AGW fungiert gleichzeitig als Ölzentrifuge und scheidet das Öl aus der Kurbelgehäuseabluft ab. Ist der WeDi Nr. 3 hinter dem Kugellager aber defekt, läuft Öl aus dem Lager direkt in den Gehäuseentlüftungsschlauch und wird in den LuFi Kasten gedrückt. Vgl. hier: http://www.wendelmotorraeder.de/nockenwellen-hinten-etv-1000-capo-nord-ex-10_1009_100903_10090301_1009030130_100903013008.ht ml

    Gr... Felix
    PS: Den WeDi gibts für ca. 5.-€ im Zubehör.

  3. #3
    Hallo Felix,

    Danke für diesen Tipp.
    Auf sowas hatte ich gehofft.
    Dann werde ich erstmal noch diesen Simmering wechseln.

    Enno

  4. #4
    Veteran
    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    90
    Moin Enno,
    wenn Du den WeDi wechselst muss auch das Lager Nr. 2 gewechselt werden.
    Das Lager sitzt in der Bohrung vor dem WeDi. Also muss erst das Lager raus dann kann der WeDi gewechselt werden. Anschließend muss ein neues Lager verbaut werden. Das 16002 in offener Ausführung bekommst Du z.B. bei Agrolager, Kugellager-direkt, oä. für 6-7.-€. Nimm eines von einem guten Hersteller z.B. von SKF, oder FAG auf keinen Fall ein China-Billiglager!
    Die haben auch den passenden WeDi 15-24-5 BA (BASL geht auch bringt aber nichts). Wenn Du bekommst nimm einen aus Viton, der hat eine höhere Temp.beständigkeit bis 180°C, ist aber teurer so 10-15.-€. Die gab es, oder gibt es bei z.B. dkl Kugellager Denkhaus.
    Ich kenne jetzt Deine schrauberischen Fähigkeiten nicht. Es müssen Teile des Nockenwellenantriebs demontiert werden und die Steuerzeiten müssen hinterher auch wieder stimmen. Kein Hexenwerk, aber passendes Werkzeug und bißchen Kenntnis was man macht schadet nichts. Bitte nicht falsch verstehen!

    Gr... Felix

  5. #5
    Hallo Felix,

    Danke für deine Unterstützung und gute Beschreibung.
    Technisch sollte ich das schon Hinbekommen. Bin vom Fach.
    Werde Rückmeldung geben.

    Enno

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Opera, the fastest and most secure web browser