Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Newbie
    Registriert seit
    03.08.2018
    Ort
    Heinsberg
    Beiträge
    3

    Neuer mit 1000R

    Hallo zusammen,

    meine Name ist Bernd, bin 47 und habe mir heute sehr sehr sponatan eine RSV1000RR Factory zugelegt (2005). Nach CB500S, Suzuki DR350, HONDA VFR400R, DUCATI 996 und Bimota db4 meine erste Aprilia. Seit 6 Jahren das erst mal wieder Mopped. Man sieht die Italo V2s haben es mir angetan und ich wollte eine Maschine ohne Fahrhilfen, die schön leicht ist, gut aussieht und entprechend gute Komponenten (Öhlins, Brembo) verbaut hat.

    Ich bin gespannt wie sich der Hobel fährt, aber in meinem Alter fährt man ja mit allem was sich bewegen lässt ;-)

  2. #2
    Forumskern gold
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Reppenstedt
    Beiträge
    2.444
    Willkommen hier! Mit deinem Alter meinst du, dass du noch ein "junger Spund" bist?!

    Frank
    Lieber Italiener, als gar keinen Spaß.

  3. #3
    CEO
    Avatar von Oberon
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    CH Engelburg
    Beiträge
    2.753
    Blog-Einträge
    8

    Willkommen

    Hallo Bernd

    Herzlich willkommen im apriliaforum.net und Glückwunsch zum Spontankauf

    Wünsche Dir viel Spass mit der Factory, eine kurze Eingewöhnzeit und lass es nach der langen Abstinenz langsam angehen...

    Gruzz René

  4. #4
    Newbie
    Registriert seit
    03.08.2018
    Ort
    Heinsberg
    Beiträge
    3
    Sooo, nach 500km "einbrennen" ein erstes Fazit: schnelle, langerzogen Kurvben so stabil wie meine Ex-996 und so wendig wie meine Ex-db4. Bremse Weltklasse. Fahrwerk muss ich noch vernünftig einstellen, hinten war viel zu weich, keine Ahnung wie der Vorbesitzer damit geeiert ist...

    Probleme:
    Ölsiff am Blechtank
    6. Gang geht nicht rein.

    Gerade mal Händler kontaktiert, wenn er lange braucht mach ichs selber, ist wahrscheinlich durch nen Umkipper passiert, Schaltstern ggf. am 6.Gang defekt.

  5. #5
    Member
    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    63
    Hi Bernd,
    wenn Du das Bike von einem Händler gekaufr hast, dann über Garantie reparieren lassen.
    Ölsiff am Öltank kann ein undichter Schlauchanschluss, Ablass-Schraube, oder ein Riss im Blech sein, vorzugsweise an den Haltelaschen. Kann man mal abwischen und schauen wo es rauskommt.
    Wenn die Maschine mal links gelegen hat, kann die Schaltwelle verbogen sein, der äußere Schaltmechanismus mit Schaltstern usw. einen weg haben, oder eine Schaltgabel im Getriebe ist krumm. Letzteres wäre dann ein Griff ins Klo, weil der ganze Motor auseinander müsste. Auch für die Schaltwelle muss schon die ganze Kupplung raus. Würde ich nicht dran packen, wenn ich Garantie hätte...

    Gr... Felix

  6. #6
    Newbie
    Registriert seit
    03.08.2018
    Ort
    Heinsberg
    Beiträge
    3
    Hallo Felix,

    Händler hat die Maschine gestern abgeholt, ist ja Gewährleistung, keine Garantie, d.h. er darf auch reparieren und muss nicht "dumm" austauschen. Ich hoffe nur, dass die Mechaniker sauber arbeiten, aber das sehe ich ja dann...

    Motor zerlegen ist ein Thema hab nen Kumpel der schon meherer hundert Motoren aller Art zerlegt, "getunt" und wieder zusammen gesetzt hat (Vozugsweise DUCATI / Suzuki / Kawa). Er holt aus der GS1000 mit 78 PS schlappe 115 PS am Hinterrad raus (2 - Ventiler mit Luftkühlung!). Er hat sich nur Steuerzeiten und Ventilhub meiner RSV angeschaut, kurz ne kleine Rechnung im Kopf gemacht und direkt festgestellt dass es da Luft nach oben gibt für Optimierungen :-) Die VTR1000 ist ja vom Konzept vergleichbar, die hat er lange Zeit für einen Rennfahrer aufgebaut und betreut.

    ,

    Bernd.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Opera, the fastest and most secure web browser